Öffnungszeiten Berlin

Reguläre Öffnungszeiten und verkaufsoffene Sonntage

Finden Sie alles zu Öffnungszeiten in Berlin und Berliner Besonderheiten wie den Spätkauf, wo man am Sonntag einkaufen kann, welche Supermärkte 24 Stunden geöffnet sind und welche Regelungen für die Bahnhöfe und Flughäfen gelten.

Wissenswertes zu Öffnungszeiten in Berlin

Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Ver­braucherschutz ist federführend für die Laden­öffnungs­zei­ten zuständig. Um die wirt­schafts­po­li­tischen Belange bei den Öffnungszeiten in Berlin zu berücksichtigen, ist die Se­nats­ verwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen an der Erarbeitung von Ladenöffnungsregelungen beteiligt.

Das Berliner Ladenöffnungsgesetz gilt seit dem 14. November 2006, am 23. Oktober 2010 trat die zweite Änderung des Gesetzes in Kraft. Dies regelt unter anderem die Freigabe der werktäglichen Öffnungszeiten – dass heißt, Montag bis Samstag kann 24 Stunden geöffnet werden. Weiterhin beinhaltet es, dass Verkaufsstellen in Berlin ausnahmsweise jährlich an acht, nicht unmittelbar aufeinanderfolgenden Sonn‑ oder Feiertagen in der Zeit von 13 bis 20 Uhr geöffnet sein dürfen. Die Genehmigung dieser zusätzlichen Sonntagsöffnungen erfolgt anlässlich überregional bedeutender Ereignisse (publikumswirksame Großveranstaltungen wie Messen sowie Kultur‑ und Sportveranstaltungen in Berlin).

Weiterhin ist die Öffnung von Geschäften anlässlich von Straßenfesten und Firmenjubiläen an weiteren zwei Sonn‑ oder Feiertagen pro Jahr von 13 bis 20 Uhr erlaubt.

Die Einhaltung der Berliner Ladenöffnungszeiten wird von den Ordnungsämtern der Bezirke, dem Landesamt für Arbeits‑, Gesundheitsschutz und technische Sicherheit (LAGetSi) und der Berliner Polizei kontrolliert.

Allgemeines zu Öffnungszeiten in Berlin

  • Ärztlicher Bereitschaftsdienst

    Wer krank ist, muß in Berlin nicht warten bis am nächsten Tag eine Arztpraxis öffnet. Unter der Rufnummer 310031 kann nachts der fahrende ärztliche Hausbesuchsdienst angefordert werden.

  • Bahnhöfe

    An verschiedenen Berliner Bahnhöfen (Hauptbahnhof, Ostbahnhof, Alexanderplatz, Friedrichstraße, Zoologischer Garten, Südkreuz) gibt es auch Supermärkte, Drogerien und weitere Geschäfte, die meist bis 22 Uhr geöffnet haben. Weil sonntags nur Artikel des Reisebedarfs und Souvenirs verkauft werden dürfen, sind Modegeschäfte geschlossen, in anderen Geschäften sind Regale abgedeckt.

  • Discounter

    Die meisten Discounter schliessen werktags zwischen 20 und 22 Uhr, einige haben – zumindest Freitag und Samstag – jedoch auch bis Mitternacht offen.

  • Einkaufszentren

    Im Regelfall schließen die Einkaufszentren in Berlin werktags um 21 Uhr.

  • Flughäfen

    Die Geschäfte an den beiden Berliner Flughäfen haben jeden Tag – also auch am Sonntag oder an Feiertagen – auf. Die Öffnungszeiten sind jedoch sehr unterschiedlich, die meisten Geschäfte haben aber zumindest zwischen 7 und 21 Uhr geöffnet.

    Am Flughafen Schönefeld gibt es allerdings nur Reisebedarf, Souvenirs und einen Duty‑Free‑Shop. Anders am Flughafen Tegel – entgegen der sonst in Berlin üblichen Einschränkung für den regelmäßigen Sonntagsverkauf gibt es hier nicht nur Reiseartikel und Souvenirs, sondern auch Modegeschäfte.

  • Kaufhäuser

    Die Kaufhäuser in Berlin schließen werktags meist um 20 Uhr, eine Ausnahme ist der Kaufhof am Alexanderplatz, der zumindest Donnerstag, Freitag und Samstag bis 22 Uhr geöffnet ist.

  • Öffentlicher Nahverkehr

    Dank der vielen Nachtbuslinien erreicht man in Berlin auch nachts fast jedes Ziel.

    Auf den Berliner U-Bahnlinien (außer U4 und U55) wird von Freitag bis Sonntag ein durchgehender Wochenendverkehr im 15-Minuten-Takt angeboten. Von Montag bis Donnerstag übernehmen Nachtbusse (N1, N2, N3, N5, N6, N7, N8 und N9), die weitgehend entlang der U-Bahnlinien verkehren, diese Aufgabe.

    Die S-Bahn fährt am Wochenende durchgehend im 30-Minuten-Takt, in der Woche sind die Betriebszeiten von ca. 4.00 Uhr bis 1.30 Uhr.

  • Spätkauf

    Der Spätkauf ist eine Berliner Besonderheit – mit einem Sortiment zwischen Tante‑Emma‑Laden und Getränkehändler kann man hier jeden Tag auch spät abends, teilweise weit nach Mitternacht, noch einkaufen. Am Sonntag schließen manche früher als sonst.

  • Sperrstunde

    In Berlin gibt es in der Gastronomie weder eine Sperrstunde noch ein Putzstunde, Lokale können also 24 Stunden am Tag geöffnet sein.

  • Supermärkte

    Manche Supermärkte sind an Werktagen bis Mitternacht geöffnet, viele schließen um 20 oder 21 Uhr, einige wenige sind jedoch rund um die Uhr (24h) geöffnet.