5 Fotos im Album Staatsoper im Schiller Theater
Staatsoper im Schiller Theater
Aus der Redaktion

Staatsoper im Schiller Theater

Die Staatsoper Unter den Linden zog im Sommer 2010 in das Schiller Theater nach Charlottenburg. Wegen der notwendigen Sanierung des Stammhauses Unter den Linden ist das bekannte Theater an der Bismarckstraße für mindestens drei Jahre die neue Heimat für das gesamte Ensemble und für alle Mitarbeiter gemeinsam mit dem neuen Intendanten Jürgen Flimm – sowie Opernbühne für alle Berliner und Gäste unserer Stadt. Durch die Entdeckung alter Pfahlbauten in 17 Metern Tiefe kann sich die Eröffnung Unter den Linden bis 2015 hinziehen.

Das renommierte Schiller Theater galt lange Zeit als eines der führenden Sprechtheater im deutschsprachigen Raum. 1993 wurde das Haus trotz heftiger öffentlicher Kritik geschlossen und diente danach temporär als Veranstaltungsort für verschiedene Gastspiele. Seit 2009 wurde das Theater zu einem modernen Opernhaus mit hervorragender Akustik umgebaut, das sich technisch und konzeptionell auf dem neuesten Stand befindet. Architekten und Denkmalpflege verliehen diesem Juwel der Nachkriegsmoderne einen neuen Glanz – und unseren Besuchern ermöglicht es eindrucksvolle Opernerlebnisse. Die Staatsoper eröffnete am 3. Oktober 2010 auf den Tag genau siebzehn Jahre nach der Schließung ihre erste Spielzeit im Schiller Theater mit der Uraufführung von Jens Joneleits Oper »Metanoia – über das denken hinaus –«.

1742 von Friedrich dem Großen gegründet und von Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff erbaut, ist die Staatsoper Unter den Linden seit über 260 Jahren eine der traditionsreichsten und künstlerisch bedeutendsten Bühnen der Welt. Persönlichkeiten wie Carl Heinrich Graun, Gaspare Spontini, Giacomo Meyerbeer, Felix Mendelssohn Bartholdy, Richard Strauss, Erich Kleiber, Otto Klemperer, Wilhelm Furtwängler, Herbert von Karajan und Otmar Suitner haben das Haus entscheidend geprägt. Generalmusikdirektor seit über siebzehn Jahren ist Daniel Barenboim, der im Jahre 2000 von der Staatskapelle Berlin, dem Orchester der Staatsoper, als Dirigent auf Lebenszeit gewählt wurde. Im Mittelpunkt der künstlerischen Arbeit steht der Anspruch, das Repertoire vom Barock bis hin zu Uraufführungen auf herausragendem musikalischem und szenischem Niveau zu präsentieren.

Staatsoper im Schiller Theater
place 0 von 5 Punkten 0 Bewertungen
Schildere Dein Erlebnis
Opern und Konzerthäuser im Umkreis von Staatsoper im Schiller Theater