Ackerstraße

Postleitzahlen für Ackerstraße 1-174 Ortsteile für Ackerstraße 1-174
10115, 13355 Mitte, Gesundbrunnen

Alles was wichtig ist zu Ackerstraße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Ackerstraße hat die Hausnummern 1-174, gehört zu den Ortsteilen Gesundbrunnen und Mitte und hat die Postleitzahlen 10115 und 13355. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Ackerstraße
PostleitzahlNr. 1-43, 144-17410115
Nr. 45-13713355
OrtsteilNr. 1-43, 144-174Mitte
Nr. 45-137Gesundbrunnen
ÖPNV Zone A Tram M1, M8, M10 — Bus 142, 245, 247 — U‑Bahn 8 Bernauer Str , Rosenthaler Platz, Voltastraße — S‑Bahn 1, 2, 25 Humboldthain , Nordbhf
Straßenverlauf Nr. 1-43 und 144-174 von Linienstraße am Koppenplatz bis Bernauer Straße, Nr. 45-51 und 134-137 als Sackgasse von Wilhelm-Zermin-Weg in Richtung Bernauer Straße, Nr. 52-94 und 104-133 von Wilhelm-Zermin-Weg über Max-Urich-Straße (Sackgasse)
Falk‑Stadtplan Planquadrat HJ 16-J 17
Geschichte von Ackerstraße
Ehemaliger BezirkNr. 1-43, 144-174Mitte
Nr. 45-137Wedding
Alte Namen Dritte Reihe im Neuen Voigtland (um 1752-1801), Zweite Reihe im Neuen Voigtland (um 1752-1801)
Name seit 18.2.1801

wurde durch die Äcker der Berliner Feldmark angelegt.

Auf Veranlassung Friedrichs II. wurde die Straße durch die Äcker der Berliner Feldmark angelegt, woher vermutlich auch ihre Bezeichnung stammt. Die Ackerstraße war damals die mittlere Straße in der Kolonie Voigtland. Diese Kolonie war von 1752 bis 1770 durch die Zuwanderung von Handwerksgesellen aus dem Vogtland entstanden. Damit die Handwerker in Berlin blieben und nicht immer zum Winter in ihre Heimatorte zurückgingen, wurden dort 30 Häuser für 60 Familien gebaut. Das Gebiet nannte sich Neuvoigtland, gelegen zwischen Rosenthaler und Hamburger Tor, und bestand aus vier langen Reihen mit Häusern und dazwischengelegenen Gärten.

1801 baten die Bewohner in der Rosenthaler Vorstadt mit einem Brief an das Polizei-Direktorium um die Benennung dieser Straße. Dem Anliegen wurde am 18.2.1801 mit der Benennung Ackerstraße stattgegeben. Am 6.4.1833 erhielt auch der nächste Straßenabschnitt, zwischen Invaliden- und Liesenstraße, die Bezeichnung Ackerstraße. Dieser Teil trug bei den Berlinern bis um das Jahr 1854 den Namen Neue Ackerstraße. Der Durchbruch zum Koppenplatz erfolgte 1877. 1881 baten die Anwohner der Ackerstraße, diesen Teil der Straße Virchowstraße zu nennen, was aber abgewiesen wurde.

Örtliche Zuständigkeiten für Ackerstraße
ArbeitsagenturBeuthstraße
JobcenterNr. 1-174Mitte - Seydelstraße
Nr. 1-174Mitte - unter 25-Jährige
AmtsgerichtNr. 1-43, 144-174Mitte
Nr. 45-137Wedding
GrundbuchamtMitte
FamiliengerichtPankow/Weißensee
FinanzamtNr. 1-43, 144-174Mitte/Tiergarten
Nr. 45-137Wedding
PolizeiabschnittNr. 1-43, 144-174A 31
Nr. 45-137A 36
VerwaltungsbezirkMitte