Allee der Kosmonauten

Postleitzahlen für Allee der Kosmonauten 16-203 Ortsteile für Allee der Kosmonauten 16-203
12685, 10315, 12681, 12683 Lichtenberg, Marzahn, Biesdorf

Alles was wichtig ist zu Allee der Kosmonauten in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Allee der Kosmonauten hat die Hausnummern 16-203, gehört zu den Ortsteilen Biesdorf, Lichtenberg und Marzahn und hat die Postleitzahlen 10315, 12681, 12683 und 12685. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Allee der Kosmonauten
PostleitzahlNr. 16-22A gerade, 17-25 ungerade10315
Nr. 24-86 gerade, 27-147 ungerade12681
Nr. 88-144 gerade12683
Nr. 148-202 gerade, 151-203 unger12685
OrtsteilNr. 16-22A gerade, 17-25 ungeradeLichtenberg
Nr. 24-86, 160-202 gerade, 27-203 ungeradeMarzahn
Nr. 88-152 geradeBiesdorf
ÖPNV Zone B Tram M6, M8, M17, 18, 27, 37 — Bus X54, X69, 154, 191, 192, 194, 195, 291 — S‑Bahn 7 Raoul-Wallenberg-Str, S‑Bahn 7, 75 Springpfuhl
Straßenverlauf Nr. 16-22A gerade und 17-25 ungerade von Rhinstraße bis Herzbergstraße als Sackgasse, Nr. 27-203 von Rhinstraße bis Landsberger Allee und Raoul-Wallenberg-Straße, rechts gerade, links ungerade
Falk‑Stadtplan Planquadrat H 26-K 24
Geschichte von Allee der Kosmonauten
Ehemaliger BezirkNr. 16-22A gerade, 17-25 ungeradeLichtenberg
Nr. 24-202 gerade, 27-203 ungeradeMarzahn
Alte Namen Springpfuhlstraße (1975-1978), Springpfuhlstraße (1975-1978)
Name seit 22.9.1978

Kosmonaut, aus dem Russischen übernommene Bezeichnung für Raumfahrer.

Um den Weltraumflug des sowjetischen Fliegerkosmonauten Oberst Waleri Fjodorowitsch Bykowski und des deutschen Forschungskosmonauten Oberstleutnant Sigmund Jähn mit dem Raumschiff Sojus 31 zur Raumstation Salut 6 zu würdigen, hat man am 22.9.1978 in Anwesenheit der Raumfahrer die Springpfuhlstraße in Allee der Kosmonauten umbenannt. Jähn war der erste Deutsche im Weltraum. Der Flug fand vom 26.8. bis 3.9.1978 statt. Kosmonaut ist die aus dem Russischen übernommene Bezeichnung für Raumfahrer, analog dem aus dem anglo-amerikanischen Sprachraum stammenden Astronauten. Bykowski und Jähn wurden am 21.9.1978 vom Ostberliner Magistrat und von der Stadtverordnetenversammlung mit der Ehrenbürgerschaft der Stadt Berlin geehrt und nach 1989 in die Senatsliste der Berliner Ehrenbürger übernommen.

Die Verlängerung der Herzbergstraße über den neuerbauten Abschnitt der Rhinstraße hinweg bis zur Marzahner Chaussee wurde zunächst in Springpfuhlstraße benannt. Der gesamte Straßenzug der späteren Allee der Kosmonauten war zu diesem Zeitpunkt noch im Bau bzw. nur zum Teil fertiggestellt. 1978 wurde die Springpfuhlstraße in die Allee der Kosmonauten einbezogen.

Örtliche Zuständigkeiten für Allee der Kosmonauten
ArbeitsagenturNr. 16-22A gerade, 17-25 ungeradeLichtenberg
Nr. 24-202 gerade, 27-203 ungeradeMarzahn-Hellersdorf
JobcenterNr. 16-22A gerade, 17-25 ungeradeLichtenberg
Nr. 24-202 gerade, 27-203 ungeradeMarzahn-Hellersdorf
AmtsgerichtLichtenberg
GrundbuchamtLichtenberg
FamiliengerichtTempelhof-Kreuzberg
FinanzamtNr. 16-22A gerade, 17-25 ungeradeLichtenberg
Nr. 24-202 gerade, 27-203 ungeradeMarzahn-Hellersdorf
PolizeiabschnittNr. 16-22A gerade, 17-25 ungeradeA 64
Nr. 24-202 gerade, 27-203 ungeradeA 62
VerwaltungsbezirkNr. 16-22A gerade, 17-25 ungeradeLichtenberg
Nr. 24-202 gerade, 27-203 ungeradeMarzahn-Hellersdorf