Andersenstraße

Postleitzahlen für Andersenstraße 1-4 Ortsteile für Andersenstraße 1-4
10439 Prenzlauer Berg

Alles was wichtig ist zu Andersenstraße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Andersenstraße hat die Hausnummern 1-4, gehört zum Ortsteil Prenzlauer Berg und hat die Postleitzahl 10439. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.


Auf Karte anzeigen
Allgemeines zu Andersenstraße
Postleitzahl10439
OrtsteilPrenzlauer Berg
ÖPNV Zone B Tram M13, 50 — S‑Bahn 1, 2, 25, 8, 85, 9 Bornholmer Str
Straßenverlauf von Bornholmer Straße bis Ibsenstraße
Falk‑Stadtplan Planquadrat FG 17
Geschichte von Andersenstraße
Ehemaliger BezirkPrenzlauer Berg
Name seit 18.7.1907

Andersen, Hans Christian, * 2.4.1805 Odense, + 4.8.1875 Kopenhagen, dänischer Dichter.

Andersen, Hans Christian, * 2.4.1805 Odense, † 4.8.1875 Kopenhagen, dänischer Dichter. Der Sohn eines Schuhmachers besuchte bis zum Tod des Vaters unregelmäßig die Schule und war dann gezwungen, bei einem Weber seinen Unterhalt zu verdienen. Mit 14 Jahren kam er nach Kopenhagen und machte als Sänger, Schauspieler und Tänzer auf sich aufmerksam. Aufgrund seines Talents fand er Förderer am Königlichen Theater. Der Stimmwechsel beendete seine Sängerkarriere. Andersen begann Stücke zu schreiben. Durch ein Spende Jonas Collins, des einflußreichen Theaterdirektors, konnte Andersen 1822 die Lateinschule in Slagelsen besuchen. Er arrangierte auch 1827 für das junge Talent Privatunterricht und ermöglichte eine Ausbildung an der Kopenhagener Universität. Andersen schrieb 1828 ein Musikdrama im Stil der deutschen Romantik, das 1829 im Kopenhagener Theater uraufgeführt wurde. 1831 reiste er zum ersten Mal nach Deutschland. In den Jahren ab 1840 bis zu seinem Tod unternahm er wiederholt Studienreisen durch Europa. Er traf auf Dichter wie Victor Hugo (1802–1855), Heinrich Heine (1797–1856), Honoré de Balzac (1799-1850) und Alexandre Dumas (1824-1895). Andersen erhielt 1833 weitere finanzielle Förderungen durch den König. 1835 erschien der Roman "Improvisatoren" und 1847 die Autobiographie "Das Märchen meines Lebens". Er publizierte insgesamt 168 Märchen, so u. a. "Des Kaisers neue Kleider" und "Die Prinzessin auf der Erbse". Durch seine in fast alle Weltsprachen übersetzten Märchen wurde Andersen berühmt. Er starb in seinem Haus Rolighedsvej in Kopenhagen, das heute als Museum dient.

Vorher Straße 9 c, Abt. XI des Bebauungsplanes. Die Straße liegt im Nordischen Viertel.

Örtliche Zuständigkeiten für Andersenstraße
ArbeitsagenturPankow
JobcenterPankow
AmtsgerichtMitte
GrundbuchamtMitte
FamiliengerichtPankow/Weißensee
FinanzamtPrenzlauer Berg
PolizeiabschnittA 15
VerwaltungsbezirkPankow