Anna-Nemitz-Weg

Postleitzahlen für Anna-Nemitz-Weg Ortsteile für Anna-Nemitz-Weg
12353 Gropiusstadt

Alles was wichtig ist zu Anna-Nemitz-Weg in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Anna-Nemitz-Weg gehört zum Ortsteil Gropiusstadt und hat die Postleitzahl 12353. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.


Auf Karte anzeigen
Allgemeines zu Anna-Nemitz-Weg
Postleitzahl12353
OrtsteilGropiusstadt
ÖPNV Zone B Bus X11, M11, 172, 373, 736 — U‑Bahn 7 Johannisthaler Chaussee
Straßenverlauf Fußweg von Kirschnerweg abgehend
Falk‑Stadtplan Planquadrat T 20
Geschichte von Anna-Nemitz-Weg
Ehemaliger BezirkNeukölln
Name seit 1.3.1972

Nemitz, Anna Franziska, * 3.1.1873 Bromberg, + 6.10.1962 Berlin, Schneiderin, Politikerin.

Anna Nemitz war zuerst Hausangestellte und arbeitete dann bis 1920 als Schneiderin. Seit 1904 engagierte sie sich in der SPD. Sie ging später in die Unabhängige Sozialdemokratische Partei. Im März 1919 wurde sie in die Zentralleitung der USPD als Beisitzerin gewählt, der sie bis zur Vereinigung mit der SPD im September 1922 angehörte. Ab 1922 war Anna Nemitz im Parteivorstand der SPD als Beisitzerin tätig. 1919-1920 war sie Stadtverordnete in Charlottenburg. Zwischen Juni 1920 und Juni 1933 gehörte sie dem Reichstag an. Während der "Köpenicker Blutwoche" - sie wohnte damals in Köpenick - lebte sie für einige Wochen illegal. Nach 1945 war Anna Nemitz Parteiseketärin der SPD. Von 1946 bis 1950 war sie Stadtverordnete Berlins. Am 3. Januar 1953 wurde sie zur Stadtältesten ernannt. Ihr Grab befindet sich in Berlin im Bezirk Zehlendorf auf dem landeseigenen Waldfriedhof Zehlendorf, Potsdamer Chaussee 75-77 und Wasgensteig. Es ist ein Ehrengrab auf II U-698.

Vorher Weg Nr. 531 des Bebauungsplanes.

Örtliche Zuständigkeiten für Anna-Nemitz-Weg
ArbeitsagenturBerlin Süd
JobcenterNeukölln
AmtsgerichtNeukölln
GrundbuchamtNeukölln
FamiliengerichtTempelhof-Kreuzberg
FinanzamtNeukölln
PolizeiabschnittA 56
VerwaltungsbezirkNeukölln