Becherweg

Postleitzahlen für Becherweg 1-37 Ortsteile für Becherweg 1-37
13407 Reinickendorf

Alles was wichtig ist zu Becherweg in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Becherweg hat die Hausnummern 1-37, gehört zum Ortsteil Reinickendorf und hat die Postleitzahl 13407. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.


Auf Karte anzeigen
Allgemeines zu Becherweg
Postleitzahl13407
OrtsteilReinickendorf
ÖPNV Zone B Bus 120, 122, 320, 322 — U‑Bahn 8 Paracelsus-Bad
Straßenverlauf von Humboldtstraße bis Lübener Weg
Falk‑Stadtplan Planquadrat E 14
Geschichte von Becherweg
Ehemaliger BezirkReinickendorf
Name seit 4.8.1930

Becher, Johann Joachim, * 6.5.1635 Speyer, † Oktober 1682 London, Mediziner.

Er war als Mediziner und auf vielen anderen wissenschaftlichen Gebieten in München und Mainz tätig. 1660 konvertierte er zum Katholizismus und wurde Leibarzt des Reichskanzlers und Kurfürsten Johann Philipp von Schönborn (1605–1673) in Mainz. An der dortigen Universität promovierte Becher 1661 zum Dr. med. 1664 wurde Becher Hofarzt in München. Er gründete im selben Jahr die erste Seidenmanufaktur in München. Als Chemiker gelang ihm als erstem die Gewinnung von Leuchtgas und Teer aus Steinkohle. Als Vorsteher eines Wiener Zuchthauses setzte sich Becher für das Prinzip der Erziehung durch körperliche Arbeit ein. Er pflegte eine breite wissenschaftliche Korrespondenz mit den Intellektuellen seiner Zeit. 1678 war er am Hof von Güstrow, und ab 1679 lebte er in London. Zwischen 1667 und 1669 entstanden seine wissenschaftlichen Hauptwerke „Physica subterraneae“ und „Methodus didactica“. Becher sprach sich für eine Ständeregierung aus und vertrat den Merkantilismus.

Vorher Straße Nr. 36.

Örtliche Zuständigkeiten für Becherweg
ArbeitsagenturReinickendorf
JobcenterReinickendorf
AmtsgerichtWedding
GrundbuchamtMitte
FamiliengerichtPankow/Weißensee
FinanzamtReinickendorf
PolizeiabschnittA 11
VerwaltungsbezirkReinickendorf