Bodo-Uhse-Straße

Postleitzahlen für Bodo-Uhse-Straße 1-31 Ortsteile für Bodo-Uhse-Straße 1-31
12619 Hellersdorf

Alles was wichtig ist zu Bodo-Uhse-Straße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Bodo-Uhse-Straße hat die Hausnummern 1-31, gehört zum Ortsteil Hellersdorf und hat die Postleitzahl 12619. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Bodo-Uhse-Straße
Postleitzahl12619
OrtsteilHellersdorf
ÖPNV Zone B Bus 191, 197, 291, 399 — U‑Bahn 5 Kaulsdorf-Nord
Straßenverlauf von Cecilienstraße bis Peter-Huchel-Straße
Falk‑Stadtplan Planquadrat K 27
Geschichte von Bodo-Uhse-Straße
Ehemaliger BezirkHellersdorf
Name seit 15.7.1986

Uhse, Bodo, * 12.3.1904 Rastatt, + 2.7.1963 Berlin, Schriftsteller.

Als Sohn eines Oberleutnants wurde Uhse im Geist preußischer Offizierstradition erzogen. Nach seiner Teilnahme am Kapp-Putsch arbeitete er seit 1927 als Redakteur in Ingolstadt, später als Chefredakteur der nazistischen Tageszeitung in Itzehoe (Holstein). 1930 kam es zum Bruch mit der NSDAP. 1933 emigrierte er nach Paris und beteiligte sich 1936 am Spanischen Bürgerkrieg auf Seiten der Republikaner. Nach seiner Rückkehr aus dem Exil wurde er 1949 Chefredakteur der Zeitschrift "Aufbau" und 1. Vorsitzender des Schriftstellerverbandes (1950/52). Uhse war Vorstandsmitglied des Deutschen PEN-Zentrums Ost und West sowie Chefredakteur der Zeitschrift "Sinn und Form" (1963). Neben zahlreichen Erzählungen, Drehbüchern und Essays veröffentlichte er die Romane "Söldner und Soldat" (1935), "Leutnant Bertram" (1943) und "Die Patrioten" (1954).

Örtliche Zuständigkeiten für Bodo-Uhse-Straße
ArbeitsagenturMarzahn-Hellersdorf
JobcenterMarzahn-Hellersdorf
AmtsgerichtLichtenberg
GrundbuchamtLichtenberg
FamiliengerichtTempelhof-Kreuzberg
FinanzamtMarzahn-Hellersdorf
PolizeiabschnittA 63
VerwaltungsbezirkMarzahn-Hellersdorf