Boxhagener Straße

Postleitzahlen für Boxhagener Straße 12-123 Ortsteile für Boxhagener Straße 12-123
10245 Friedrichshain

Alles was wichtig ist zu Boxhagener Straße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Boxhagener Straße hat die Hausnummern 12-123, gehört zum Ortsteil Friedrichshain und hat die Postleitzahl 10245. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Boxhagener Straße
Postleitzahl10245
OrtsteilFriedrichshain
ÖPNV Zone A Tram M10, M13, 21 — Bus 194, 240, 347 — U‑Bahn 5 Frankfurter Tor — S‑Bahn 3, 41, 42, 5, 7, 75, 8, 85, 9 Ostkreuz
Straßenverlauf von Warschauer Straße bis Marktstraße, Kynaststraße und Hirschberger Straße
Falk‑Stadtplan Planquadrat L 20-M 21
Geschichte von Boxhagener Straße
Ehemaliger BezirkFriedrichshain
Name seit 1866

Boxhagen, 1591 erstmals als Vorwerk Berlins genannt, später Gutsbezirk, danach Landgemeinde.

Boxhagen, 1591 erstmals als Vorwerk Berlins genannt. Im Verlauf der Jahrhunderte wechselte häufig der Besitzer. Auf Veranlassung Friedrichs II. wurden die Kolonien Friedrichsberg (1771) und Lichtenberger Kiez (1773) gegründet. 1808 schieden die Colonie Boxhagen und das Vorwerk aus Berlins Grenzen aus. Sie kamen zu Niederbarnim. 1889 wurde der Gutsbezirk Boxhagen aufgelöst. Mit dem Lichtenberger Kiez, mit einer Stralauer Exklave und mit einem Stück der Friedrichsfelder Gemeinde wurde die Landgemeinde Boxhagen-Rummelsburg gebildet, die bis 1912 existierte. 1912 kam die Landgemeinde dann zum Stadtkreis Lichtenberg. Die 1842 eröffnete Bahnlinie nach Frankfurt (Oder) war für die Entwicklung der Gemeinde wesentlich. Sie wurde mit Lichtenberg 1920 in Berlin eingemeindet. Seit 1938 gehört der größte Teil Boxhagens zu Friedrichshain.

Die Boxhagener Straße war in früheren Zeiten ein Landweg, der über das Vorwerk Boxhagen von Köpenick nach Berlin führte. 1874 war die Straße im Stadtplan Berlins namentlich eingezeichnet. Sie verlief damals von der Frankfurter (Höhe Warschauer Straße) bis zur erst 1904 benannten Niederbarnimstraße. Ihre Fortsetzung war der Boxhagener Weg, dessen Name um 1892 gelöscht wurde.

Vor 1903 wurde der Teil der Boxhagener Straße zwischen Niederbarnimstraße und Wismarer Platz in Boxhagener Chaussee umbenannt, der folgende Teil hieß Alt-Boxhagen und Marktstraße.
1920 wurden die Boxhagener Chaussee und die Straße Alt-Boxhagen in Boxhagener Straße umbenannt. Mit dem Neuaufbau 1978 wurde die Straße bis zur Warschauer Straße verkürzt.

Örtliche Zuständigkeiten für Boxhagener Straße
ArbeitsagenturBerlin Mitte
JobcenterFriedrichshain-Kreuzberg
AmtsgerichtTempelhof-Kreuzberg
GrundbuchamtTempelhof-Kreuzberg
FamiliengerichtTempelhof-Kreuzberg
FinanzamtFriedrichshain-Kreuzberg
PolizeiabschnittA 51
VerwaltungsbezirkFriedrichshain-Kreuzberg