Bunsenstraße

Postleitzahlen für Bunsenstraße 1-2 Ortsteile für Bunsenstraße 1-2
10117 Mitte

Alles was wichtig ist zu Bunsenstraße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Bunsenstraße hat die Hausnummern 1-2, gehört zum Ortsteil Mitte und hat die Postleitzahl 10117. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.


Auf Karte anzeigen
Allgemeines zu Bunsenstraße
Postleitzahl10117
OrtsteilMitte
ÖPNV Zone A Tram M1, 12 — Bus TXL, M85, 100, 200 — U‑Bahn 6 Friedrichstraße  — S‑Bahn 1, 2, 25, 5, 7, 75, Regionalbahn, Regionalexpress Friedrichstraße
Straßenverlauf von Reichstagufer bis Dorotheenstraße
Falk‑Stadtplan Planquadrat KL 16 I, B 11
Geschichte von Bunsenstraße
Ehemaliger BezirkMitte
Alte Namen Schlachthausgasse (18. Jh.-1892)
Name seit 18.1.1892

Bunsen, Robert Wilhelm, * 30.3.1811 Göttingen, + 16.8.1899 Heidelberg, Chemiker, Physiker.Bunsen, Christian Karl Josias Freiherr von, * 25.8.1791 Korbach, + 28.11.1860 Bonn, Diplomat, Theologe.

Die im 18. Jahrhundert entstandene Straße wurde 1892 nach den Brüdern Bunsen benannt. Bunsen, Robert Wilhelm, * 30.3.1811 Göttingen, + 16.8.1899 Heidelberg, Chemiker, Physiker.Bunsen begann 1828 an der Universität Göttingen bei Stromeyer das Chemiestudium. 1830 promovierte er mit einer Arbeit über Meßgeräte. 1836 wurde er Nachfolger Wöhlers als Lehrer für Chemie an der Polytechnischen Schule Kassel, und 1839 ging er als außerordentlicher Professor für Chemie an die Universität Marburg. 1851 war er in Breslau tätig und ging dann ein Jahr später nach Heidelberg. Hier war er bis zu seiner Emeritierung 1889 Ordinarius für Chemie. Bunsens Arbeiten untermauerten die Anschauungen Liebigs und Wöhlers über die Radikale als Grundkörper in der organischen Chemie. Er forschte vorwiegend auf dem Gebiet der angewandten physikalischen und Elektrochemie bis hin zur Spektralanalyse, deren Entdeckung ihn gemeinsam mit Kirchhoff weltbekannt machte. Schließlich sei noch darauf verwiesen, daß Bunsen eine Reihe von Apparaturen und Geräten entwickelt hat, die noch heute genutzt werden, wie z. B. den Bunsenbrenner. Bunsen, Christian Karl Josias Freiherr von, * 25.8.1791 Korbach, + 28.11.1860 Bonn, Diplomat, Theologe.Er war 1824 bis 1830 preußischer Vertreter beim Heiligen Stuhl, gründete die deutsche evangelische Gemeinde in Rom und das Archäologische Institut, dessen Generalsekretär er wurde. Danach ging er als Gesandter in die Schweiz, 1842 wurde Bunsen Gesandter in London und unterzeichnete 1850 das Londoner Protokoll über Schleswig-Holstein. Da er im Krimkrieg eine Verbindung der preußischen Politik mit England befürwortete, wurde er 1854 in den Ruhestand versetzt.

Örtliche Zuständigkeiten für Bunsenstraße
ArbeitsagenturBeuthstraße
JobcenterNr. 1-2Mitte - Seydelstraße
Nr. 1-2Mitte - unter 25-Jährige
AmtsgerichtMitte
GrundbuchamtMitte
FamiliengerichtPankow/Weißensee
FinanzamtMitte/Tiergarten
PolizeiabschnittA 32
VerwaltungsbezirkMitte