Caroline-Michaelis-Straße

Postleitzahlen für Caroline-Michaelis-Straße 1-17 Ortsteile für Caroline-Michaelis-Straße 1-17
10115 Mitte

Alles was wichtig ist zu Caroline-Michaelis-Straße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Caroline-Michaelis-Straße hat die Hausnummern 1-17, gehört zum Ortsteil Mitte und hat die Postleitzahl 10115. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Caroline-Michaelis-Straße
Postleitzahl10115
OrtsteilMitte
ÖPNV Zone A Tram M5, M6, M8, M10 — Bus 245, 247 — U‑Bahn 6 Naturkundemuseum  — S‑Bahn 1, 2, 25 Nordbhf
Straßenverlauf von Schwartzkopffstraße über Julie-Wolfthorn-Straße
Falk‑Stadtplan Planquadrat J 16
Geschichte von Caroline-Michaelis-Straße
Ehemaliger BezirkMitte
Name seit 15.2.2005

Michaëlis de Vasconcelos, Caroline Wilhelme, * 15.03.1851 Berlin, † 18.11.1925 Portugal, Romanistin.

Karoline Michaelis besuchte die Luisenschule in Berlin und verfaßte 1867 ihren ersten kleinen romanistischen Beitrag. Da ihr als Frau zu jener Zeit die Tore der Berliner Universität verschlossen blieben, erwarb sie vor allem aus Büchern und mit Unterstützung des Berliner Romanisten Carl Goldbeck ihre Kenntnisse in den romanischen, indogermanischen und semitischen Sprachen, in Sprachwissenschaft und Philologie. Sie heiratete 1876 Joaquim de Vasconcelos, den späteren Begründer der portugiesischen Kunstgeschichtsschreibung, und ging mit ihm als Carolina Michaëlis de Vasconcelos nach Porto. Im selben Jahr erschien bei Brockhaus in Leipzig ihre „Romanische Wortschöpfung“. Mit 26 Jahren wurde sie Ehrenmitglied der „Berliner Gesellschaft für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen“, 1893 verlieh man ihr die Ehrendoktorwürde der Universität Freiburg. 1912 wurde sie in Coimbra als erste Frau an einer portugiesischen Universität Professor für romanische und germanischer Philologie. 1916 erhielt sie die Ehrendoktorwürde der Universität Coimbra, später auch der Universität Hamburg. 1911 bereits war sie in die Akademie der Wissenschaften zu Lissabon aufgenommen worden. Sie verfasste vor allem sprachwissenschaftliche und literarisch-philologische Arbeiten, Arbeiten zum Romanischen im allgemeinen sowie zum Spanischen und zum Portugiesischen. Die Vorlesungen in Coimbra zur portugiesischen Philologie wurden 1946 als „Lições de filologia portuguesa“ veröffentlicht. 1993 wurde an der Universität Trier ein Lehrstuhl für Portugiesische Kulturwissenschaft eingerichtet, der nach Carolina Michaëlis de Vasconcelos benannt ist; der Name wird jedoch nur von portugiesischer Seite verwendet.

Die Straße wurde am 18.11.2005 offiziell eingeweiht. Sie liegt im Stettiner Carree am Nordbahnhof.

Örtliche Zuständigkeiten für Caroline-Michaelis-Straße
ArbeitsagenturBeuthstraße
JobcenterNr. 1-17Mitte - Seydelstraße
Nr. 1-17Mitte - unter 25-Jährige
AmtsgerichtMitte
GrundbuchamtMitte
FamiliengerichtPankow/Weißensee
FinanzamtMitte/Tiergarten
PolizeiabschnittA 31
VerwaltungsbezirkMitte