Charlottenstraße

Postleitzahlen für Charlottenstraße 3-29 Ortsteile für Charlottenstraße 3-29
13597 Spandau

Alles was wichtig ist zu Charlottenstraße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Charlottenstraße hat die Hausnummern 3-29, gehört zum Ortsteil Spandau und hat die Postleitzahl 13597. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Charlottenstraße
Postleitzahl13597
OrtsteilSpandau
ÖPNV Zone B Bus X33, M32, M37, M45, 130, 134, 135, 136, 236, 237, 337, 638, 639, 671 — U‑Bahn 7 Rathaus Spandau  — S‑Bahn 5 Spandau
Straßenverlauf von Lindenufer bis Jüdenstraße (zwischen Carl-Schurz-Straße und Breite Straße Fußgängerzone)
Falk‑Stadtplan Planquadrat L 1
Geschichte von Charlottenstraße
Ehemaliger BezirkSpandau
Alte Namen Stresowgasse (vor 1728-1754), Stadthofgasse (vor 1728-1754)
Name seit 1754

Sophie Charlotte, Königin in Preußen, geb. Prinzessin von Braunschweig und Lüneburg, * 20.(30.)10.1668 Iburg, heute Bad Iburg, + 1.2.1705 Hannover.

Die Tochter des Prinzen und späteren Kurfürsten Ernst August von Hannover und Sophie von der Pfalz wurde 1684 mit Kronprinz Friedrich von Brandenburg, dem späteren König Friedrich I. in Preußen, verheiratet. Die Mutter von Friedrich Wilhelm I. residierte in dem für sie gebauten Schloß Lietzenburg. An Kunst und Wissenschaft gleichermaßen interessiert, gründete sie gemeinsam mit Leibniz im Jahre 1700 in Berlin die Akademie der Wissenschaften. Sie warb bei einer Anzahl von Fürsten für die Anerkennung der preußischen Königswürde. Nach ihrem Tode wurde das Dorf Lietzow (auch Lietzen) in Charlottenburg umbenannt.

Bereits im "PLAN Der Stadt Spandau Intra Moenia" von 1728 wurde ausgewiesen, daß dieser schon einige Jahrhunderte alte Straßenzug in der Spandauer Altstadt im 18. Jahrhundert in drei Abschnitte mit verschiedenen Namen geteilt war: Der östliche Teil zwischen dem an der Charlottenbrücke gelegenen Charlottenburger Tor und der Breiten Straße hieß Stresowgasse, das Mittelstück zwischen der Breiten und der Carl-Schurz-Straße trug den Namen Seidenbeutel und der westliche Abschnitt zwischen Carl-Schurz- und Kinkelstraße wurde als Stadthofgasse bezeichnet. 1754 wurde aus ihnen die Charlottenstraße.

Örtliche Zuständigkeiten für Charlottenstraße
ArbeitsagenturSpandau
JobcenterSpandau
AmtsgerichtSpandau
GrundbuchamtSpandau
FamiliengerichtTempelhof-Kreuzberg
FinanzamtSpandau
PolizeiabschnittA 21
VerwaltungsbezirkSpandau