Czeminskistraße

Postleitzahlen für Czeminskistraße 1-10 Ortsteile für Czeminskistraße 1-10
10829 Schöneberg

Alles was wichtig ist zu Czeminskistraße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Czeminskistraße hat die Hausnummern 1-10, gehört zum Ortsteil Schöneberg und hat die Postleitzahl 10829. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Czeminskistraße
Postleitzahl10829
OrtsteilSchöneberg
ÖPNV Zone A Bus M48, M85, 104, 106, 187, 204 — U‑Bahn 7 Kleistpark  — S‑Bahn 1 Julius-Leber-Brücke
Straßenverlauf von Kolonnenstraße über Brunhildstraße (Sackgasse)
Falk‑Stadtplan Planquadrat O 14-15
Geschichte von Czeminskistraße
Ehemaliger BezirkSchöneberg
Alte Namen Siegfriedstraße (1893-1961)
Name seit 1.10.1961

Czeminski, Franz, * 11.2.1876 Schneidemühl, + Februar 1945 vermtl. östlich von Oder und Neiße, Kommunalpolitiker, Opfer des NS-Regimes.

Czeminski, Franz, * 11.2.1876 Schneidemühl, + Februar 1945 vermtl. Östlich von Oder und Neiße, Kommunalpolitiker, Opfer des NS-Regimes.Czeminski war Stadt- und Bezirksverordneter in Schöneberg, danach Stadtrat in Berlin. 1894 trat er in die SPD ein. Er wurde bereits bei der ersten Kommunalwahl nach Aufhebung des preußischen Dreiklassenwahlrechts im Januar 1919 in das Schöneberger Stadtparlament gewählt. Von der Eingemeindung Schönebergs in Berlin war er bis 1928 Stadtverordnetenvorsteher und bis 1933 Bezirks- und Stadtverordneter. Czeminski war 1928 bis 1933 besoldeter Stadtrat und Mitglied des preußischen Staatsrats. 1921 wurde er Aufsichtsratsvorsitzender der Siedlungsgenossenschaft Lindenhof. Die Lindenhofsiedlung bildete das erste nach dem Ersten Weltkrieg in Schöneberg entstandene neue Siedlungsgebiet. Am 13.4.1933 war Czeminski, wie auch andere aktive Genossenschaftsmitglieder, von der SA in seiner Wohnung Eythstraße 34 verhaftet, in die Kaserne in der General-Pape-Straße gebracht und schwer mißhandelt worden. Czeminski starb vermutlich östlich der Oder-Neiße, sein Grab wird in der früheren Neumark vermutet.

Die Benennung erfolgte aufgrund der langjährigen Mitgliedschaft Czeminskis in der Stadtverordnetenversammlung von Schöneberg und in Berlin sowie seiner Tätigkeit als Stadtrat von Berlin.

Örtliche Zuständigkeiten für Czeminskistraße
ArbeitsagenturTempelhof-Schöneberg
JobcenterTempelhof-Schöneberg
AmtsgerichtSchöneberg
GrundbuchamtSchöneberg
FamiliengerichtSchöneberg
FinanzamtSchöneberg
PolizeiabschnittA 42
VerwaltungsbezirkTempelhof-Schöneberg