Diesterwegstraße

Postleitzahlen für Diesterwegstraße 1-10 Ortsteile für Diesterwegstraße 1-10
10405 Prenzlauer Berg

Alles was wichtig ist zu Diesterwegstraße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Diesterwegstraße hat die Hausnummern 1-10, gehört zum Ortsteil Prenzlauer Berg und hat die Postleitzahl 10405. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Diesterwegstraße
Postleitzahl10405
OrtsteilPrenzlauer Berg
ÖPNV Zone A Zone B Tram M2, M4, M10 — Zone A S‑Bahn 41, 42, 8, 85, 9 Prenzlauer Allee
Straßenverlauf von Danziger Straße bis Prenzlauer Allee und Stargarder Straße
Falk‑Stadtplan Planquadrat H 18-19
Geschichte von Diesterwegstraße
Ehemaliger BezirkPrenzlauer Berg
Name seit 17.3.1891

Diesterweg, Friedrich Adolph Wilhelm, * 29.10.1790 Siegen, + 7.7.1866 Berlin, Pädagoge, Politiker.

Von 1808 bis 1811 studierte Diesterweg in Herborn und Tübingen. Nach dem Studium war er Lehrer in Mannheim, Worms und an einer Musterschule in Frankfurt am Main, später in Elberfeld. Am 3.7.1820 wurde er Direktor des Schullehrerseminars in Mörs. 1832 übernahm Diesterweg als Direktor das neue Lehrerseminar für Berliner Stadtschulen. Aus dieser Funktion wurde er 1850 wegen seiner progressiven Ansichten zwangspensioniert. Diesterweg trat energisch für die Trennung von Kirche und Schule ein und wandte sich gegen jeglichen Konfessionsunterricht in den Lehranstalten. Er gab seit 1851 das "Pädagogische Jahrbuch für Lehrer und Schulfreunde" heraus und publizierte u. a. zahlreiche mathematische, geometrische und Sprachlehrbücher. Seine Hauptwerke sind: "Wegweiser zur Bildung deutscher Lehrer" (1835), "Das pädagogische Deutschland" (1835/36), "Lebensfragen der Zivilisation" (1836), "Pädagogisches Wollen und Sollen" (1857). Seit 1858 gehörte Diesterweg dem Preußischen Abgeordnetenhaus an und setzte sich mit seinem Mandat weiterhin für seine bildungs- und sozialpolitischen Ziele ein. Als Landtagsabgeordneter (seit 1850) bekämpfte Diesterweg leidenschaftlich die reaktionären preußischen Regulative von 1854. Sein Grab befindet sich auf dem Alten Kirchhof der St.- Matthäus-Gemeinde, Großgörschenstraße 12-14/Monumentenstraße.

Vorher Straße Nr. 25, Abt. XII des Bebauungsplanes. Der vorher unbenannte Teil der Straße zwischen dem Bezirksamt Prenzlauer Berg und dem Planetarium trägt seit 1.2.1993 ebenfalls den Namen Diesterwegstraße.

Örtliche Zuständigkeiten für Diesterwegstraße
ArbeitsagenturPankow
JobcenterPankow
AmtsgerichtMitte
GrundbuchamtMitte
FamiliengerichtPankow/Weißensee
FinanzamtPrenzlauer Berg
PolizeiabschnittA 16
VerwaltungsbezirkPankow