Dorothea-Viehmann-Straße

Postleitzahlen für Dorothea-Viehmann-Straße 10-53 Ortsteile für Dorothea-Viehmann-Straße 10-53
12524 Altglienicke

Alles was wichtig ist zu Dorothea-Viehmann-Straße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Dorothea-Viehmann-Straße hat die Hausnummern 10-53, gehört zum Ortsteil Altglienicke und hat die Postleitzahl 12524. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.


Auf Karte anzeigen
Allgemeines zu Dorothea-Viehmann-Straße
Postleitzahl12524
OrtsteilAltglienicke
ÖPNV Zone B Bus 160, 164, 260
Straßenverlauf von Wegedornstraße bis Rudower Straße
Falk‑Stadtplan Planquadrat T 24
Geschichte von Dorothea-Viehmann-Straße
Ehemaliger BezirkTreptow
Name seit 1.12.1996

Viehmann, Katharina Dorothea, * 8.11.1755 Rengershausen, heute zu Baunatal, † 17.11.1815 Niederzwehren, heute zu Kassel, Bäuerin, „Märchenfrau" der Brüder Grimm.

Sie war die Tochter eines Gastwirts und heiratete 1777 den Schneider Nikolaus Viehmann.Aus der Vorrede zum zweiten Band von "Grimms Kinder- und Hausmärchen" vom 30.9.1814 geht hervor, dass es sich bei der Dorothea Viehmann, um eine Bäuerin aus dem Dorf Niederzwehren, heute Stadtteil von Kassel, handelte. Viehmann war 1787 mit ihrem Ehemann in diesen Ort gezogen. Sie hatten sieben Kinder, für die sie nach dem frühen Tod ihres Mannes allein sorgen musste. 1813 lernten die Brüder Grimm sie kennen. Sie habe laut Vorrede einen großen Teil der vorwiegend hessischen Märchen des zweiten Bandes erzählt, welche die Gebrüder Jakob (1785–1863) und Wilhelm (1786–1859) Grimm aufgeschrieben haben. Die noch rüstige Frau hatte, so die Grimms, die Texte der Sagen und Märchen so genau im Kopf, dass sie auch bei Wiederholungen und Nachfragen stets den selben Wortlaut gebrauchte. Der zweite Band der zweiten Auflage der Märchen von 1819 enthält als Titelkopf ein von dem Bruder Ludwig Emil Grimm (1790–1863) gezeichnetes und radiertes Porträt der Frau Viehmann. In "Kindlers Neues Literaturlexikon" wird allerdings festgestellt, daß es sich nach H. Rölleke bei der Viehmann um die Frau eines Schneiders handele, der von hugenottischen Einwanderern abstammte und die des Französischen mächtig war. Nach Rölleke erklären sich daraus die Bezüge zwischen Grimms Märchen und französischen Märchen. Das Gast- und Brauhaus ihres Vaters, das heute direkt an der Autobahn steht, war ihr Geburtshaus. Es steht unter Denkmalschutz.

Örtliche Zuständigkeiten für Dorothea-Viehmann-Straße
ArbeitsagenturTreptow-Köpenick
JobcenterTreptow-Köpenick
AmtsgerichtKöpenick
GrundbuchamtKöpenick
FamiliengerichtKöpenick
FinanzamtTreptow-Köpenick
PolizeiabschnittA 65
VerwaltungsbezirkTreptow-Köpenick