Eldenaer Straße

Postleitzahlen für Eldenaer Straße 2-65 Ortsteile für Eldenaer Straße 2-65
10247 Friedrichshain, Prenzlauer Berg

Alles was wichtig ist zu Eldenaer Straße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Eldenaer Straße hat die Hausnummern 2-65, gehört zu den Ortsteilen Friedrichshain und Prenzlauer Berg und hat die Postleitzahl 10247. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.


Auf Karte anzeigen
Allgemeines zu Eldenaer Straße
Postleitzahl10247
OrtsteilNr. 2-32Friedrichshain
Nr. 33-65Prenzlauer Berg
ÖPNV Zone A Tram M10, 21 — Bus 240 — U‑Bahn 5 Frankfurter Tor — S‑Bahn 41, 42, 8, 85, 9 Frankfurter Allee , Storkower Str
Straßenverlauf von Thaerstraße und Ebertystraße bis Scheffelstraße
Falk‑Stadtplan Planquadrat K 20-21
Geschichte von Eldenaer Straße
Ehemaliger BezirkNr. 2-32Friedrichshain
Nr. 33-65Prenzlauer Berg
Name seit 29.8.1881

Eldena, seit 1939 Stadtteil von Greifswald, Bundesland Mecklenburg-Vorpommern.

1193 wurde dem Kloster Dargun eine Salzpfannenstelle geschenkt. Zu dieser Stelle flohen 1199 Mönche aus Dänemark. Fürst Jaromar I. von Rügen und der Bischof von Cammin halfen den Mönchen. Der Papst bestätigte 1204 dem neuen Kloster seinen Besitz. In jenem Jahr wurde das Zisterzienserkloster erstmals erwähnt. Fünf Jahre später erhielt es das Recht, Dänen, Deutsche und Wenden auf seinem Land anzusiedeln. 1249 gründete Fürst Wratislaw III. von Demmin die Stadt Greifswald. Im Jahre 1378 erschien erstmals der Name "Kloste tho der Eldena". Die Mönche waren 1456 maßgeblich an der Gründung der Greifswalder Universität beteiligt. Im Dreißigjährigen Krieg wurde die säkularisierte Klosteranlage von den Schweden geplündert. Sie nutzten die Gebäude auch als Steinbruch, um die Befestigungsanlagen von Greifswald und Stralsund auszubauen. In der Zeit der Romantik schuf Caspar David Friedrich mehrere Gemälde der Klosterruine. Die Gemeinde Eldena gehörte einst zum Regierungsbezirk Stettin (Pommern).

Der Lichtenberger Teil der Eldenaer Straße, vorher Straße 57, wurde 1907 in Scheffelstraße umbenannt.

Örtliche Zuständigkeiten für Eldenaer Straße
ArbeitsagenturNr. 2-32Berlin Mitte
Nr. 33-65Pankow
JobcenterNr. 2-32Friedrichshain-Kreuzberg
Nr. 33-65Pankow
AmtsgerichtNr. 2-32Tempelhof-Kreuzberg
Nr. 33-65Mitte
GrundbuchamtNr. 2-32Tempelhof-Kreuzberg
Nr. 33-65Mitte
FamiliengerichtNr. 2-32Tempelhof-Kreuzberg
Nr. 33-65Pankow/Weißensee
FinanzamtNr. 2-32Friedrichshain-Kreuzberg
Nr. 33-65Prenzlauer Berg
PolizeiabschnittNr. 2-32A 51
Nr. 33-65A 16
VerwaltungsbezirkNr. 2-32Friedrichshain-Kreuzberg
Nr. 33-65Pankow