Elly-Heuss-Knapp-Straße

Postleitzahlen für Elly-Heuss-Knapp-Straße 11-50 Ortsteile für Elly-Heuss-Knapp-Straße 11-50
12355 Rudow

Alles was wichtig ist zu Elly-Heuss-Knapp-Straße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Elly-Heuss-Knapp-Straße hat die Hausnummern 11-50, gehört zum Ortsteil Rudow und hat die Postleitzahl 12355. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.


Auf Karte anzeigen
Allgemeines zu Elly-Heuss-Knapp-Straße
Postleitzahl12355
OrtsteilRudow
ÖPNV Zone B Bus 171, 260, 371, 372
Straßenverlauf von Ursulinenstraße bis Hildtrud-Dudek-Weg
Falk‑Stadtplan Planquadrat U 22-V 23
Geschichte von Elly-Heuss-Knapp-Straße
Ehemaliger BezirkNeukölln
Name seit 1.11.1996

Heuss-Knapp, Elly, * 25.1.1881 Straßburg, + 19.7.1952 Bonn, Lehrerin, Politikerin.

Die Tochter eines Universitätsprofessors erwarb das Lehrerinnenexamen und besuchte an verschiedenen Universitäten nationalökonomische Vorlesungen. Mit ihrer älteren Schwester gründete sie einen Radlerklub und unternahm mit ihren Freundinnen Touren durch ganz Deutschland. Während des Studiums lernte sie Alice Salomon kennen, die 1908 die erste „Soziale Frauenschule“ in Deutschland gründete. Knapp beteiligte sich an einer Ausstellung von Gewerkschafterinnen über die Arbeitssituation in der Heimarbeit und hielt Vorträge an verschiedenen Fraueneinrichtungen. 1908 heiratete sie Theodor Heuss (1884-1963) und führte von da an den Doppelnamen Heuss-Knapp. 1909 gab sie das Buch „Bürgerkunde und Volkswirtschaftslehre für Frauen“ heraus, das bis 1929 in acht Auflagen erschien. 1918 arbeitete sie in Berlin im parteiübergreifenden Wahlkampfbüro der Frauen mit und war zuständig für die Wahlslogans. Als ihr Mann 1933 trotz Zustimmung zum Ermächtigungsgesetz von den Nationalsozialisten mit Berufsverbot belegt wurde, hielt sie die Familie mit dem Texten von Werbesprüchen und Werbefilmen über Wasser. Sie wird auch als Pionierin auf dem Gebiet der Rundfunkwerbung bezeichnet. Nach 1945 war sie Abgeordnete im württembergischen Landtag. Heuss-Knapp war Schirmherrin des Deutschen Mütter-Genesungswerkes, dem sie als Gattin des Bundespräsidenten bundesweit zum Durchbruch verhalf.

Örtliche Zuständigkeiten für Elly-Heuss-Knapp-Straße
ArbeitsagenturBerlin Süd
JobcenterNeukölln
AmtsgerichtNeukölln
GrundbuchamtNeukölln
FamiliengerichtTempelhof-Kreuzberg
FinanzamtNeukölln
PolizeiabschnittA 56
VerwaltungsbezirkNeukölln