Else-Ury-Bogen

Postleitzahlen für Else-Ury-Bogen 599-601 Ortsteile für Else-Ury-Bogen 599-601
10623 Charlottenburg

Alles was wichtig ist zu Else-Ury-Bogen in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Else-Ury-Bogen hat die Hausnummern 599-601, gehört zum Ortsteil Charlottenburg und hat die Postleitzahl 10623. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.


Auf Karte anzeigen
Allgemeines zu Else-Ury-Bogen
Postleitzahl10623
OrtsteilCharlottenburg
ÖPNV Zone A Bus X10, X34, M49, 109, 110 — S‑Bahn 5, 7, 75, 9 Savignyplatz
Straßenverlauf Passage von Bleibtreustraße bis Savignyplatz
Falk‑Stadtplan Planquadrat M 12
Geschichte von Else-Ury-Bogen
Ehemaliger BezirkCharlottenburg
Name seit 7.7.1999

Ury, Else, * 1.11.1877 Berlin, + 12.1.1943 Auschwitz, Schriftstellerin, Opfer des NS-Regimes.

Sie stammte aus einer wohlhabenden jüdischen Fabrikantenfamilie. Bis 1894 besuchte sie das Lyzeum. Zunächst schrieb sie Gedichte und Beiträge für die "Vossische Zeitung". 1900 begann sie mit dem Schreiben von Kinderbüchern, von denen die der "Nesthäkchen-Serie", die von 1918 bis 1932 in zehn Bänden erschienen, die bekanntesten wurden. In ihren insgesamt 39 Romanen beschrieb sie das bürgerliche Ideal von der Frau am Herd und im Heim. Die Milieuschilderungen spielten zum größten Teil in ihrem Charlottenburger Kiez. 1935 wurde Else Ury ihrer jüdischen Herkunft wegen aus dem von den Nationalsozialisten gebildeten Reichsverband der Schriftsteller ausgeschlosssen. Sie wohnte zuletzt in Tiergarten, Solinger Straße 10. Am 12.1.1943 wurde sie mit dem 26. Transport ins Konzentrationslager Auschwitz deportiert, wo sie im Alter von 66 Jahren ermordet wurde.

Örtliche Zuständigkeiten für Else-Ury-Bogen
ArbeitsagenturBerlin Nord
JobcenterCharlottenburg-Wilmersdorf
AmtsgerichtCharlottenburg
GrundbuchamtCharlottenburg
FamiliengerichtTempelhof-Kreuzberg
FinanzamtCharlottenburg
PolizeiabschnittA 25
VerwaltungsbezirkCharlottenburg-Wilmersdorf