Grünbergallee

Postleitzahlen für Grünbergallee 1-328 Ortsteile für Grünbergallee 1-328
12526, 12524 Bohnsdorf, Altglienicke

Alles was wichtig ist zu Grünbergallee in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Grünbergallee hat die Hausnummern 1-328, gehört zu den Ortsteilen Altglienicke und Bohnsdorf und hat die Postleitzahlen 12524 und 12526. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Grünbergallee
PostleitzahlNr. 1-125, 269-32812526
Nr. 127-23312524
OrtsteilNr. 1-101, 270-328Bohnsdorf
Nr. 127-233Altglienicke
ÖPNV Zone B Bus 160, 163, 734 — S‑Bahn 45, 9 Grünbergallee
Straßenverlauf Nr 1-101 und 269-328 von Dorfplatz und Glienicker Straße bis Bundesstraße 96a (Am Seegraben), Nr 127-229 von Bohnsdorfer Chaussee und Kirschweg bis Ewaldstraße
Falk‑Stadtplan Planquadrat V 24-25
Geschichte von Grünbergallee
Ehemaliger BezirkTreptow
Alte Namen Schönefelder Weg (überliefert-vor 1920), Schönefelder Straße (vor 1920-1948)
Name seit 20.4.1948

Grünberg, Alfred, * 18.2.1901 Magdeburg, + 21.5.1942 Berlin, Arbeiter, Widerstandskämpfer gegen das NS-Regime.

Grünberg schloß sich früh der kommunistischen Jugendbewegung an und wurde 1928 Mitglied der KPD. Nach dem Verbot der Partei arbeitete er illegal als Leiter einer Straßenzelle der KPD in Bohnsdorf, war von 1936 bis 1938 Kurier der Auslandsleitung der KPD in Prag und betätigte sich nach Kriegsbeginn politisch in den Siemens-Werken. Im Februar 1940 wurde er verhaftet und im Januar 1941 zu fünfzehn Monaten Gefängnis, im Januar 1942 vom "Volksgerichtshof" wegen "Hochverrats" zum Tode verurteilt und in Plötzensee hingerichtet. Grünberg wohnte in der Schönefelder Straße, die heute seinen Namen trägt.

Örtliche Zuständigkeiten für Grünbergallee
ArbeitsagenturTreptow-Köpenick
JobcenterTreptow-Köpenick
AmtsgerichtKöpenick
GrundbuchamtKöpenick
FamiliengerichtKöpenick
FinanzamtTreptow-Köpenick
PolizeiabschnittA 65
VerwaltungsbezirkTreptow-Köpenick