Grunewaldstraße

Postleitzahlen für Grunewaldstraße 1-94 Ortsteile für Grunewaldstraße 1-94
10823, 10825 Schöneberg

Alles was wichtig ist zu Grunewaldstraße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Grunewaldstraße hat die Hausnummern 1-94, gehört zum Ortsteil Schöneberg und hat die Postleitzahlen 10823 und 10825. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Grunewaldstraße
  • Langzeitbelichtung Grunewaldstraße in Berlin-Schöneberg, Blickrichtung Berliner Straße
  • Langzeitbelichtung der Grunewaldstraße, Blickrichtung Wilmersdorf. Vom 28.12.2010
PostleitzahlNr. 1-38, 66-9410823
Nr. 39-6510825
OrtsteilSchöneberg
ÖPNV Zone A Bus M46, M48, M85, 104, 106, 187, 204 — U‑Bahn 4, 7 Bayerischer Platz, U‑Bahn 7 Eisenacher Straße, Kleistpark , U‑Bahn 7, 9 Berliner Straße
Straßenverlauf von Hauptstr, Potsdamer Straße und Langenscheidtstraße bis Berliner Straße, Bamberger Straße und Kufsteiner Straße Nr 1-50, zurück 53-94
Falk‑Stadtplan Planquadrat O 13-N 14
Geschichte von Grunewaldstraße
Ehemaliger BezirkSchöneberg
Alte Namen Wilmersdorfer Weg (überliefert-1877)
Name seit 21.1.1877

Grunewald, mit 32 Quadratkilometern Fläche Berlins größter Forst.

Grunewald, er ist mit 32 Quadratkilometern Fläche Berlins größter Forst, gehört zu den Bezirken Wilmersdorf und Zehlendorf und erstreckt sich fünf bis sechs Kilometer breit bis an die Havel und neun Kilometer lang von der Heerstraße bis zum Wannsee. Die Avus schneidet den Forst diagonal. Im Osten des Grunewalds reiht sich eine Kette von Seen aneinander: u. a. Grunewaldsee, Krumme Lanke und Schlachtensee, die durch Kanäle miteinander verbunden sind. Am Nordende des Grunewalds liegt der sog. Teufelsberg (115 Meter), der nach 1945 aus 25 Millionen Kubikmetern Trümmerschutt künstlich aufgeschüttet und bepflanzt wurde. Bereits seit dem 19. Jahrhundert ist der Grunewald ein beliebtes Ausflugs- und Erholungsgebiet für die Berliner Bevölkerung, am Südrand befindet sich ein militärisches Übungsgelände.

Die Straße 13 im Bebauungsplan folgte in ihrem Verlauf einem alten Weg, der ursprünglich als Reitweg diente und als Hauptverbindung von Berlin zum Grunewald führte. Für Schöneberg war sie der Hauptweg nach Wilmersdorf. Zunächst war nur der Teil von der heutigen Hauptstraße bis zur späteren Golzstraße/Akazienstraße am damaligen Akazienwäldchen in Grunewaldstraße benannt, der Abschnitt in Richtung Wilmersdorf wurde auch weiterhin teilweise als Wilmersdorfer Weg bzw. dann als Chaussee nach Wilmersdorf oder Fahrdamm nach Wilmersdorf bezeichnet. Er wurde am 20. September 1887 in Grunewaldstraße benannt. Der Name leitete sich vom Grunewald ab, in dessen Richtung die Straße führte.

Örtliche Zuständigkeiten für Grunewaldstraße
ArbeitsagenturTempelhof-Schöneberg
JobcenterTempelhof-Schöneberg
AmtsgerichtSchöneberg
GrundbuchamtSchöneberg
FamiliengerichtSchöneberg
FinanzamtSchöneberg
PolizeiabschnittNr. 1-50, 66-94A 41
Nr. 53-65A 42
VerwaltungsbezirkTempelhof-Schöneberg