Hanne-Sobek-Platz

Postleitzahlen für Hanne-Sobek-Platz Ortsteile für Hanne-Sobek-Platz
13357 Gesundbrunnen

Alles was wichtig ist zu Hanne-Sobek-Platz in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Hanne-Sobek-Platz gehört zum Ortsteil Gesundbrunnen und hat die Postleitzahl 13357. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Hanne-Sobek-Platz
Postleitzahl13357
OrtsteilGesundbrunnen
ÖPNV Bus 247 — U‑Bahn 8 Gesundbrunnen  — S‑Bahn 1, 2, 25, 41, 42 Gesundbrunnen
Straßenverlauf Vorplatz des Bahnhofes Gesundbrunnen
Falk‑Stadtplan Planquadrat H 15
Geschichte von Hanne-Sobek-Platz
Ehemaliger BezirkWedding
Name seit 20.6.2006

Sobek, Hanne (Johannes) Paul Friedrich Max, *18.3.1900 Mirow, † 17.2.1989 Berlin, Fußballer, Trainer.

Er besuchte die Handelsschule, absolvierte einen Sportlehrer-Lehrgang und war dann als Sportlehrer tätig. In den zwanziger und dreißiger Jahren spielte er als Fußballer für Hertha BSC Berlin, stand mit seiner Mannschaft von 1926 bis 1932 im Endspiel um die deutsche Meisterschaft und wurde mit ihr 1930 und 1931 Meister. In zehn Länderspielen, in denen er das Trikot der deutschen Fußballnationalmannschaft trug, erzielte er zwei Tore. Ab 1950 war er Verbandssportlehrer beim Verband der Berliner Ballsportvereine e. V. Er wohnte damals in Charlottenburg, Kaiserdamm 99. Sobek wurde auf dem Waldfriedhof Zehlendorf (landeseigen), Potsdamer Chaussee 75–77, bestattet.

Die feierliche Benennung des Platzes fand am 16.8.2006 statt. Der Platz, dessen Benennung das Bezirksamt Wedding bereits 1998 beschlossen hatten, befindet sich unweit des ehemaligen Hertha-Stadions "Plumpe", das die Wirkungsstätte Sobeks war.

Örtliche Zuständigkeiten für Hanne-Sobek-Platz
ArbeitsagenturBeuthstraße
JobcenterMitte - Müllerstraße
Mitte - unter 25-Jährige
AmtsgerichtWedding
GrundbuchamtMitte
FamiliengerichtPankow/Weißensee
FinanzamtWedding
PolizeiabschnittA 36
VerwaltungsbezirkMitte