Hellersdorfer Straße

Postleitzahlen für Hellersdorfer Straße 1-239 Ortsteile für Hellersdorfer Straße 1-239
12621, 12627, 12619 Kaulsdorf, Hellersdorf

Alles was wichtig ist zu Hellersdorfer Straße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Hellersdorfer Straße hat die Hausnummern 1-239, gehört zu den Ortsteilen Hellersdorf und Kaulsdorf und hat die Postleitzahlen 12619, 12621 und 12627. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Hellersdorfer Straße
PostleitzahlNr. 1-3512621
Nr. 73-14912619
Nr. 171-23912627
OrtsteilNr. 1-35Kaulsdorf
Nr. 73-239Hellersdorf
ÖPNV Zone B Tram M6, 18 — Bus X54, 191, 195, 197, 291 — U‑Bahn 5 Cottbusser Platz, Neue Grottkauer Str, Hellersdorf, Kaulsdorf-Nord — S‑Bahn 5 Kaulsdorf
Straßenverlauf von Heinrich-Grüber-Straße bis Stendaler Straße und Riesaer Straße, rechts gerade, links ungerade
Falk‑Stadtplan Planquadrat J 27-L 27
Geschichte von Hellersdorfer Straße
Ehemaliger BezirkHellersdorf
Name seit

Ortsteil Kaulsdorf
August 1910

Ortsteil Hellersdorf
11.05.1938-04.03.1985 zwischen Gemarkung Kaulsdorf und Landsberger Chaussee
Eichestr. vor 1922
wahrscheinlich Ende 18./19. Jahrhundert bis 10.05.1938 zwischen Dorfstr. und Kaul

Hellersdorf, Ortsteil des Berliner Bezirks Marzahn-Hellersdorf, war eine im 13. Jahrhundert entstandene Ansiedlung. 1375 im Landbuch Kaiser Karls IV. erwähnt, scheint es im 15. und 16. Jahrhundert nicht mehr bewohnt gewesen zu sein. Erst für das 17. Jahrhundert lassen sich wieder Spuren einer Besiedlung nachweisen. Aus einer zu jener Zeit vorhandenen Schäferei entwickelten sich ein Vorwerk und Gut. Das 1866 Familie von der Schulenburg-Blumberg gehörende Rittergut ging in jenem Jahr, nach anderen Quellen 1885, in den Besitz der Stadt Berlin über, die dort Rieselfelder anlegte. 1891 wurde auf einem 0,87 km² großen Gelände des Gutsbezirks mit der Anlage einer Heil- und Pflegeanstalt begonnen. Um 1900 entstand dann ein städtisches Rieselgut, woraus sich ein eigener Gutsbezirk entwickelte, der 1920 bei der Bildung der Stadtgemeinde Berlin zum Bezirk Lichtenberg kam und ab 1979 zum neuen Stadtbezirk Marzahn gehörte. 1986 entstand der neue Verwaltungsbezirk Hellersdorf aus den Ortsteilen Hellersdorf, Kaulsdorf und Mahlsdorf, der 1988/89 bei der Anlage neuer Wohngebiete über die bisherige Berliner Stadtgrenze hinaus in Richtung Hönow geringfügig erweitert wurde. Seit der Bezirksfusion 2001 gehört Hellersdorf zum Bezirk Marzahn-Hellersdorf.

Zwischen der heutigen Heinrich-Grüber-Straße und der heutigen Gülzower Straße ist sie im Bebauungsplan der Gemarkung Kaulsdorf 1910 unter ihrem Namen nachgewiesen. Bis 1942 war die Verlängerung der Straße in Richtung Hellersdorf bis zur heutigen Alten Hellersdorfer Straße noch unbenannt. Am 5. März 1985 erhielt die neuangelegte Verlängerung zwischen Alte Hellersdorfer Straße und Stendaler/Riesaer Straße ebenfalls den Namen Hellersdorfer Straße.

Örtliche Zuständigkeiten für Hellersdorfer Straße
ArbeitsagenturMarzahn-Hellersdorf
JobcenterMarzahn-Hellersdorf
AmtsgerichtLichtenberg
GrundbuchamtLichtenberg
FamiliengerichtTempelhof-Kreuzberg
FinanzamtMarzahn-Hellersdorf
PolizeiabschnittA 63
VerwaltungsbezirkMarzahn-Hellersdorf