Joachimstraße

Postleitzahlen für Joachimstraße 1-21 Ortsteile für Joachimstraße 1-21
10119 Mitte

Alles was wichtig ist zu Joachimstraße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Joachimstraße hat die Hausnummern 1-21, gehört zum Ortsteil Mitte und hat die Postleitzahl 10119. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.


Auf Karte anzeigen
Allgemeines zu Joachimstraße
Postleitzahl10119
OrtsteilMitte
ÖPNV Zone A Tram M8, 12 — Bus 142 — U‑Bahn 8 Rosenthaler Platz, Weinmeisterstraße
Straßenverlauf von Linienstraße bis Gipsstraße
Falk‑Stadtplan Planquadrat JK 17
Geschichte von Joachimstraße
Ehemaliger BezirkMitte
Alte Namen Heidereitergasse (um 1700-1834), Waldemarstraße (1834-1849), Kleine Waldemarstraße (1849-1862)
Name seit 6.10.1862

Joachim Friedrich, Kurfürst von Brandenburg, * 27.1.1546 Cölln, heute zu Berlin, + 28.7.1608 auf einerr Fahrt nach Rüdersdorf.

Joachim Friedrich, Kurfürst von Brandenburg, * 27.1.1546 Cölln, heute zu Berlin, + 28.7.1608 auf einer Fahrt nach Rüdersdorf.Der Sohn von Kurfürst Johann Georg verwaltete zunächst die Bistümer Havelberg, Lebus und Brandenburg und führte dann auch als Administrator bis 1598 das Erzbistum Magdeburg. Im Januar 1598 trat er die Regierung als Kurfürst an. Mit dem Geraer Hausvertrag 1598/99 legte Joachim Friedrich mit seinen Brüdern und Markgraf Georg Friedrich von Ansbach die Unteilbarkeit des Hausbesitzes der Hohenzollern fest. Die Einheit der Mark Brandenburg sollte erhalten bleiben. Für die Neumark und die Kurmark galt die Primogenitur – das heißt das Erbe ging an den Erstgeborenen, während die jüngeren Linien von der Erbfolge ausgeschlossen waren -, und im fränkischen Gebiet sollten durch die Sekundogenitur nie mehr als zwei Markgrafen regieren. In der Regierungszeit von Joachim Friedrich dehnte Brandenburg seinen Besitz weiter aus. 1605 übernahm er die Vormundschaft über den geisteskranken Herzog Albrecht Friedrich von Preußen, einen Hohenzollern. 1607 eröffnete er das Joachimsthalsche Gymnasium in dem von ihm gegründeten Ort Joachimsthal. Das Grab von Kurfürst Joachim Friedrich befindet sich in der Fürstengruft des Berliner Doms.

Als in der Luisenstadt (Mitte, Kreuzberg) eine Waldemarstraße benannt wurde, baten die Anwohner der Kleinen Waldemarstraße in Mitte um Umbenennung. Der Magistrat empfahl den Namen Joachimstraße. Vermutlich wurde sie nach Kurfürst Joachim Friedrich benannt, da kurz zuvor (23.8.1862) eine Straße ihren Namen nach Joachims Gemahlin Katharina erhalten hatte.

Örtliche Zuständigkeiten für Joachimstraße
ArbeitsagenturBeuthstraße
JobcenterNr. 1-21Mitte - Seydelstraße
Nr. 1-21Mitte - unter 25-Jährige
AmtsgerichtMitte
GrundbuchamtMitte
FamiliengerichtPankow/Weißensee
FinanzamtMitte/Tiergarten
PolizeiabschnittA 56
VerwaltungsbezirkMitte