Kadiner Straße

Postleitzahlen für Kadiner Straße 1-23 Ortsteile für Kadiner Straße 1-23
10243 Friedrichshain

Alles was wichtig ist zu Kadiner Straße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Kadiner Straße hat die Hausnummern 1-23, gehört zum Ortsteil Friedrichshain und hat die Postleitzahl 10243. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Kadiner Straße
Postleitzahl10243
OrtsteilFriedrichshain
ÖPNV Zone A Tram M10, M13, 21 — Bus 240, 347 — U‑Bahn 5 Frankfurter Tor
Straßenverlauf von Hildegard-Jadamowitz-Straße bis Grünberger Straße
Falk‑Stadtplan Planquadrat L 20
Geschichte von Kadiner Straße
Ehemaliger BezirkFriedrichshain
Name seit 11.6.1902

Kadinen, Ort in der früheren Provinz Westpreußen, Regierungsbezirk Danzig, Kreis Elbing; heute Kadyny, Woiwodschaft Warminsko-Mazurskie (Ermland-Masuren, Hauptstadt Olsztyn), Landkreis Elblag, Polen.

Kadinen, Ort in der früheren Provinz Westpreußen, Regierungsbezirk Danzig, Kreis Elbing; heute Kadyny, Woiwodschaft Warminsko-Mazurskie (Ermland-Masuren, Hauptstadt Olsztyn), Landkreis Elblag, Polen, am Frischen Haff (Zalew Wislany). Ursprünglich war Cadinen ein Gerichtssitz des Komturs von Elbing. 1235 schenkte der Landmeister des Deutschen Ordens, Dietrich von Grünberg, dem Heilig-Geist-Hospital 40 Hufen Land. Es entstand das Gut Cadinen. Der Orden verpfändete es 1431 als Begleichung einer Schuld an die Familie von Bausen (Baisen). Nach mehrmaligem Besitzerwechsel erwarb 1898 Kaiser Wilhelm II. das Gut Cadinen. Im Ergebnis des Zweiten Weltkriegs kam der Ort an Polen.

Vorher Straße Nr. 9 a, Abt. XIV des Bebauungsplanes. Die frühere Schreibweise war Cadiner Straße.

Örtliche Zuständigkeiten für Kadiner Straße
ArbeitsagenturBerlin Mitte
JobcenterFriedrichshain-Kreuzberg
AmtsgerichtTempelhof-Kreuzberg
GrundbuchamtTempelhof-Kreuzberg
FamiliengerichtTempelhof-Kreuzberg
FinanzamtFriedrichshain-Kreuzberg
PolizeiabschnittA 51
VerwaltungsbezirkFriedrichshain-Kreuzberg