Kaulbachstraße

Postleitzahlen für Kaulbachstraße 1-73 Ortsteile für Kaulbachstraße 1-73
12247 Lankwitz

Alles was wichtig ist zu Kaulbachstraße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Kaulbachstraße hat die Hausnummern 1-73, gehört zum Ortsteil Lankwitz und hat die Postleitzahl 12247. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Kaulbachstraße
Postleitzahl12247
OrtsteilLankwitz
ÖPNV Zone B Bus X83, M82, 181, 184, 187, 283, 284, 380 — S‑Bahn 25 Lankwitz
Straßenverlauf von Gärtnerstraße bis Leonorenstr, rechts ungerade, links gerade
Falk‑Stadtplan Planquadrat S 13
Geschichte von Kaulbachstraße
Ehemaliger BezirkSteglitz
Name seit vor 1878

Kaulbach, Bernhard Wilhelm Eliodorus Ritter von, * 15.10.1805 Arolsen, + 7.4.1874 München, Maler.

Kaulbach war Historienmaler und Illustrator allegorischer, historischer und mythologischer Themen. Er war Schüler von Peter Cornelius, lebte ab 1826 in München und war dort Hofmaler Ludwigs I. Kaulbach wurde 1849 Direktor der Kunstakademie in München und schuf zahlreiche Decken- und Wandgemälde mit vielen bewegten Gestalten, z. B. in den Hofarkaden in München. Von 1845 bis 1865 arbeitete er mit seinen Schülern im Auftrag Friedrich Wilhelms IV. an einem Freskenzyklus im Treppenhaus des Neuen Museums in Berlin. Bedeutende Leistungen vollbrachte Kaulbach als Illustrator von Werken der Weltliteratur (Goethes "Reineke Fuchs", "Verbrechen aus verlorener Ehre" u. a.). In der Neuen Nationalgalerie Berlin befindet sich das 1956 erworbene, von ihm gemalte Wandbild "Der Babylonische Turm".

Die Kaulbachstraße liegt in einem Viertel, das wegen seiner Straßennamen auch Künstlerviertel genannt wird.

Örtliche Zuständigkeiten für Kaulbachstraße
ArbeitsagenturSteglitz-Zehlendorf
JobcenterSteglitz-Zehlendorf
AmtsgerichtSchöneberg
GrundbuchamtSchöneberg
FamiliengerichtSchöneberg
FinanzamtSteglitz
PolizeiabschnittA 46
VerwaltungsbezirkSteglitz-Zehlendorf