Kirschnerweg

Postleitzahlen für Kirschnerweg 1-42 Ortsteile für Kirschnerweg 1-42
12353 Gropiusstadt

Alles was wichtig ist zu Kirschnerweg in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Kirschnerweg hat die Hausnummern 1-42, gehört zum Ortsteil Gropiusstadt und hat die Postleitzahl 12353. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.


Auf Karte anzeigen
Allgemeines zu Kirschnerweg
Postleitzahl12353
OrtsteilGropiusstadt
ÖPNV Zone B Bus X11, M11, 172, 373, 736 — U‑Bahn 7 Johannisthaler Chaussee
Straßenverlauf Stichstraße von Johannisthaler Chaussee (am U-Bhf)
Falk‑Stadtplan Planquadrat T 20
Geschichte von Kirschnerweg
Ehemaliger BezirkNeukölln
Name seit 1.12.1967

Kirschner, Martin K. A., * 10.11.1842 Freiburg (Schlesien), + 13.9.1912 Ehrwald (Tirol), Jurist, Kommunalpolitiker.

Im Jahre 1851 siedelte die Familie nach Breslau um; Kirschner besuchte dort das Gymnasium. Er studierte ab 1863 Jura in Breslau, Heidelberg und Berlin. Danach arbeitete er als Rechtsanwalt am Breslauer Stadtgericht. Im Jahre 1881 wurde er zum Mitglied der Breslauer Stadtversammlung gewählt. Er war Mitglied der liberalen Freisinnigen Partei. 1892 wurde Kirschner zweiter Bürgermeister von Berlin und im Sommer 1898 zum Oberbürgermeister gewählt. Die Bestätigung durch den Kaiser erhielt er allerdings erst im Dezember 1899. Im Februar 1900 wurde Kirschner auf Lebenszeit in das Preußische Herrenhaus berufen. In seiner Amtszeit entstanden das Rudolf-Virchow-Krankenhaus, das Neue Stadthaus, das Märkische Museum sowie weitere öffentliche Gebäude. Im Oktober 1910 verlieh ihm die Berliner Universität die Ehrendoktorwürde. Kirschner war ein Verfechter der Einheitsgemeinde und richtete sein Bemühen, allerdings erfolglos, gegen den "Zweckverband Groß-Berlin", der am 12.4.1912 gegründet wurde. Am 31.8.1912 wurde ihm sein Abschied aus dem Amt des Oberbürgermeisters bewilligt, um den er aus gesundheitlichen Gründen gebeten hatte. Am 15.5.1912 wurde er zum 50. Ehrenbürger Berlins ernannt.

Vorher Straße Nr. 512 des Bebauungsplanes.

Örtliche Zuständigkeiten für Kirschnerweg
ArbeitsagenturBerlin Süd
JobcenterNeukölln
AmtsgerichtNeukölln
GrundbuchamtNeukölln
FamiliengerichtTempelhof-Kreuzberg
FinanzamtNeukölln
PolizeiabschnittA 48
VerwaltungsbezirkNeukölln