Kleiststraße

Postleitzahlen für Kleiststraße 1-43 Ortsteile für Kleiststraße 1-43
10787 Schöneberg

Alles was wichtig ist zu Kleiststraße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Kleiststraße hat die Hausnummern 1-43, gehört zum Ortsteil Schöneberg und hat die Postleitzahl 10787. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Kleiststraße
Postleitzahl10787
OrtsteilSchöneberg
ÖPNV Zone A Bus M19, M29, M46, 100, 106, 187, 200 — U‑Bahn 1, 2, 3 Wittenbergplatz , U‑Bahn 1, 2, 3, 4 Nollendorfplatz
Straßenverlauf von Nollendorfplatz bis Bayreuther Str, Tauentzienstraße und Wittenbergplatz Nr 1-22, zurück Nr 23-43
Falk‑Stadtplan Planquadrat M 13-N 14
Geschichte von Kleiststraße
Ehemaliger BezirkSchöneberg
Alte Namen Gürtelstraße (1862-1864)
Name seit 31.10.1864

Kleist von Nollendorf, Friedrich Heinrich Ferdinand Emil Graf, * 9.4.1762 Berlin, + 17.2.1823 Berlin, Militär.

Als 12jähriger diente Kleist bereits als Page beim Prinzen Heinrich. Mit 15 Jahren wurde er Leutnant. Er besuchte die Militärschule in Berlin und wurde 1790 nach Potsdam und 1793 in den Generalstab versetzt. 1803 wurde Kleist Generaladjutant von Friedrich Wilhelm III., 1808 übernahm er als Generalmajor eine Brigade in Schlesien, 1809-1812 war er Kommandant von Berlin. In den Befreiungskriegen (1813-1815) führte der zum Generalleutnant beförderte Kleist einen russisch-preußischen Verband und danach ein preußisches Korps. Er entschied mit seinen Truppen die Schlacht bei Kulm am 30.8.1813. Bei Nollendorf im Rücken der französischen Truppen eintreffend, gelang ihm der Durchbruch nur unter schweren Verlusten. Kleist wurde dafür 1814 zum Grafen von Nollendorf ernannt. 1816 General in Magdeburg, wurde er 1821 als Generalfeldmarschall aus dem Militärdienst verabschiedet und in den Staatsrat berufen.

Die Benennung beruhte auf einem königlichen Erlaß vom 9. Juli und einer Kabinettsorder vom 31. Oktober 1864, die Plätze und Straßen der Gürtelstraße zur Erinnerung an Schlachten bzw. Militärführer der Befreiungskriege benannten. Die Straße ist Teil des sogenannten Generalszugs. Sie gehörte bis 1938 zu Charlottenburg.

Örtliche Zuständigkeiten für Kleiststraße
ArbeitsagenturTempelhof-Schöneberg
JobcenterTempelhof-Schöneberg
AmtsgerichtSchöneberg
GrundbuchamtSchöneberg
FamiliengerichtSchöneberg
FinanzamtSchöneberg
PolizeiabschnittA 41
VerwaltungsbezirkTempelhof-Schöneberg