Kopernikusstraße

Postleitzahlen für Kopernikusstraße 1-37 Ortsteile für Kopernikusstraße 1-37
10243, 10245 Friedrichshain

Alles was wichtig ist zu Kopernikusstraße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Kopernikusstraße hat die Hausnummern 1-37, gehört zum Ortsteil Friedrichshain und hat die Postleitzahlen 10243 und 10245. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Kopernikusstraße
PostleitzahlNr. 1-6, 31-3710243
Nr. 7-3010245
OrtsteilFriedrichshain
ÖPNV Zone A Tram M10, M13, 21 — Bus 240, 347 — U‑Bahn 1, 2 Warschauer Straße , U‑Bahn 5 Frankfurter Tor — S‑Bahn 5, 7, 75 Warschauer Straße
Straßenverlauf von Gubener Straße und Torellstraße bis Simplonstraße und Simon-Dach-Straße
Falk‑Stadtplan Planquadrat L 20
Geschichte von Kopernikusstraße
Ehemaliger BezirkFriedrichshain
Name seit um 1902

Kopernikus (Copernicus), Nikolaus (eigtl. Koppernigk, Nikolaus, poln. Kopernik) * 19.2.1473 Thorn, + 24.5.1543 Frauenburg, Astronom, Mathematiker.

Durch Unterstützung seines Onkels Lukas Watzenrode, Bischof von Ermland, konnte Kopernikus eine Ausbildung erhalten. Er beschäftigte sich in Kraków von 1491 bis 1494 mit humanistischen, mathematischen und astronomischen Studien. Im Jahre 1503 promovierte er auf dem Gebiet der Rechtswissenschaft in Ferrara (Italien). Er gelangte aufgrund seiner Studien früh zu der Überzeugung, daß die Sonne im Mittelpunkt des Weltalls steht und die Erde sich um sie dreht. Seine wissenschaftlichen Auffassungen, die er um 1507 in dem Werk "De revolutionibus orbium coelestium" ("Über die Umläufe der Himmelskörper") niedergeschrieben hatte, ließ er um seiner Sicherheit willen erst kurz vor seinem Tode drucken. Im Jahre 1510 übernahm er die Verwaltungsaufgaben eines Domherrn in Frauenburg.

Vorher Teil der Straße Nr.10, Abt. XIV des Bebauungsplanes. In dieser Trasse war im Stadtplan von 1901 noch die Sudermannstraße von der Simon-Dach-Straße bis zur Gürtelstraße eingezeichnet. Dieser Name muß gelöscht worden sein. Um 1902 wurde die Kopernikusstraße in derselben Trasse benannt. Eine Umbenennung fand nicht statt. Am 15.9.1903 wurde ihre Verlängerung über die Simon-Dach-Straße bis zur Gubener Straße, die Straße Nr.10, Abt. XIV des Bebauungsplanes, ebenso benannt. Am 16.8.1906 wurde der Name Kopernikusstraße von der Simon-Dach-Straße bis zur Ludwig-Lehmann-Straße aufgehoben, und der Teil wurde Simplonstraße benannt. Geblieben ist heute die Kopernikusstraße von der Gubener bis zur Simon-Dach-Straße.

Örtliche Zuständigkeiten für Kopernikusstraße
ArbeitsagenturBerlin Mitte
JobcenterFriedrichshain-Kreuzberg
AmtsgerichtTempelhof-Kreuzberg
GrundbuchamtTempelhof-Kreuzberg
FamiliengerichtTempelhof-Kreuzberg
FinanzamtFriedrichshain-Kreuzberg
PolizeiabschnittA 51
VerwaltungsbezirkFriedrichshain-Kreuzberg