Libboldallee

Postleitzahlen für Libboldallee 2-28 Ortsteile für Libboldallee 2-28
12527 Grünau

Alles was wichtig ist zu Libboldallee in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Libboldallee hat die Hausnummern 2-28, gehört zum Ortsteil Grünau und hat die Postleitzahl 12527. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Libboldallee
Postleitzahl12527
OrtsteilGrünau
ÖPNV Zone B Tram 68 — Bus 163, 263, 363 — S‑Bahn 46, 8, 85 Grünau
Straßenverlauf Nr 2-28 von Regattastraße abgehend, o. Nr von Parksteig bis Adlergestell
Falk‑Stadtplan Planquadrat TU 26
Geschichte von Libboldallee
Ehemaliger BezirkKöpenick
Alte Namen Kurfürstenallee (um 1900-1939), Kurfürstenstraße (um 1900-1939)
Name seit 25.8.1939

Libbold, Georg Nicolaus, 18. Jahrhundert, Pfälzer Kolonist.

Libbold, Georg Nicolaus, 18. Jahrhundert Pfalz, Pfälzer Kolonist. Er war einer der vier Pfälzer Kolonisten, die sich im März 1749 in dem nahe dem Amt Coepenick vom Amtsrat Holtorff angelegten Dorf Grüne Aue (Grünau) ansiedelten. Sie erhielten 1754 von König Friedrich II. (1712–1786) einen Hof mit zwei Hufen, 17 Morgen Land, Wiesen, Weiden sowie die Hütungsberechtigung im Köpenicker Forst, ein Haus, Vieh, Saatgut, einen Wagen, sowie einen Pflug und wurden für drei Jahre von allen Abgaben und vom Erbzins befreit. Erster Schulze des infolge der Binnenkolonisation Friedrich II. gegründeten Dorfes war Georg Nicolaus Libbold. Die Familie Libbold stellte in der Folgezeit mehrfach den Ortsschulzen.

1939 wurden die Kurfürstenallee und die Kurfürstenstraße in Libboldallee umbenannt.

Örtliche Zuständigkeiten für Libboldallee
ArbeitsagenturTreptow-Köpenick
JobcenterTreptow-Köpenick
AmtsgerichtKöpenick
GrundbuchamtKöpenick
FamiliengerichtKöpenick
FinanzamtTreptow-Köpenick
PolizeiabschnittA 66
VerwaltungsbezirkTreptow-Köpenick