Magnusstraße

Postleitzahlen für Magnusstraße 2-11 Ortsteile für Magnusstraße 2-11
12489 Adlershof

Alles was wichtig ist zu Magnusstraße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Magnusstraße hat die Hausnummern 2-11, gehört zum Ortsteil Adlershof und hat die Postleitzahl 12489. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Magnusstraße
Postleitzahl12489
OrtsteilAdlershof
ÖPNV Zone B Tram 60, 61 — Bus 162, 163, 164, 260 — S‑Bahn 45, 46, 8, 85, 9 Adlershof
Straßenverlauf von Rudower Chaussee bis Wilhelm-Ostwald-Straße und Ernst-Ruska-Ufer
Falk‑Stadtplan Planquadrat ST 24
Geschichte von Magnusstraße
Ehemaliger BezirkTreptow
Name seit 26.8.1998

Magnus, Heinrich Gustav (eigtl. Joseph) von, * 2.5.1802 Berlin, + 4.4.1870 Berlin, Physiker, Chemiker.

Magnus besuchte das Friedrich-Werdersche Gymnasium und danach, aufgrund seines ausgeprägten naturwissenschaftlichen Interesses, das Cauersche Privatinstitut. Von 1822 bis 1827 studierte er an der Berliner Universität Naturwissenschaften, vor allem Chemie und Technologie. Er vollendete seine Ausbildung in London und Paris. 1831 habilitierte er sich zuerst für Technologie, später für Physik. 1834 erhielt Magnus eine außerordentliche, 1845 eine ordentliche Professur in Berlin. Er wurde im Alter von 38 Jahren Mitglied der Akademie der Wissenschaften. Neben seinen Vorlesungen unterrichtete er von 1832 bis 1840 an der Universität Schüler der Artillerie- und Ingenieurschule im Fach Physik. Magnus führte die ersten physikalischen Kolloquien ein. Er befaßte sich vorrangig mit Problemen der Wärmeausdehnung von Luft und Wasserdampf. Außerdem beschäftigten ihn Strömungen der Gase und Flüssigkeiten. 1852 entdeckte er den nach ihm benennten Effekt, der in die Strömungslehre von Gasen und Flüssigkeiten Eingang fand. Ab 1856 betrachtete er die Elektrolyse als eine quantitative Methode der Analyse. Magnus lebte von 1842 bis zu seinem Tod Am Kupfergraben 7. Er hat auf dem Friedhof der Dorotheenstädtischen und Friedrichswerderschen Gemeinden in Mitte, Chausseestraße 126, ein Ehrengrab.

Sie trug bereits vor der Benennung den nichtamtlichen Namen Magnusstraße. Sie liegt im Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Adlershof und wurde am 1.12.2003 uneingeschränkt dem öffentlichen Verkehr gewidmet.

Örtliche Zuständigkeiten für Magnusstraße
ArbeitsagenturTreptow-Köpenick
JobcenterTreptow-Köpenick
AmtsgerichtKöpenick
GrundbuchamtKöpenick
FamiliengerichtKöpenick
FinanzamtTreptow-Köpenick
PolizeiabschnittA 65
VerwaltungsbezirkTreptow-Köpenick