Mozartring

Postleitzahlen für Mozartring 1-56 Ortsteile für Mozartring 1-56
12355 Rudow

Alles was wichtig ist zu Mozartring in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Mozartring hat die Hausnummern 1-56, gehört zum Ortsteil Rudow und hat die Postleitzahl 12355. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.


Auf Karte anzeigen
Allgemeines zu Mozartring
Postleitzahl12355
OrtsteilRudow
ÖPNV Zone B Bus 372
Straßenverlauf von Schönbergweg abgehend
Falk‑Stadtplan Planquadrat U 23
Geschichte von Mozartring
Ehemaliger BezirkNeukölln
Name seit 14.3.1997

Mozart, Wolfgang Amadeus (eigtl. Joannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus), * 27.1.1756 Salzburg, + 5.12.1791 Wien, österreichischer Komponist.

Als Sohn des Hofkomponisten Leopold Mozart erhielt Wolfgang Amadeus Mozart sehr früh Musikunterricht; mit sechs Jahren galt Mozart als Klaviervirtuose, und mit sieben Jahren komponierte er eigene Stücke. Mozart war einer der überragenden Meister der Musikgeschichte und neben Joseph Haydn und Ludwig van Beethoven ein Hauptmeister der sog. Wiener Klassik. Vom Vater Leopold Mozart (1719-1787) wurde er mit auf Konzertreisen genommen und vervollständigte besonders in Wien, Paris und London seine Bildung. Er erregte als Wunderkind großes Aufsehen. Während eines zweijährigen Aufenthalts am Wiener Hof schrieb er seine erste Oper "La finta semplice", die 1774 in München uraufgeführt wurde. 1769 wurde Mozart in Salzburg zum Konzertmeister ernannt. Zahlreiche Reisen durch europäische Städte machten ihn an den dortigen Höfen bekannt. Obwohl sein Talent in fast allen europäischen Hauptstädten begeistert gefeiert wurde, lebte die Familie Mozart ob seiner Verschwendungssucht in sozialen Nöten. Sein Gesamtwerk umfaßt alle Stile und Gattungen seiner Zeit. Er komponierte 23 Bühnenwerke, 15 Messen, 40 Symphonien und 34 Lieder. Zu seinen bekanntesten Werken zählen "Die Hochzeit des Figaro", "Die Entführung aus dem Serail", "Cosi fan Tutte" und "Die Zauberflöte". Das sog. Köchelverzeichnis weist über 600 Werke aus. Mozart besuchte im Jahre 1789 zweimal kurz hintereinander Berlin. Bei diesen Gelegenheiten wohnte er einer Aufführung seiner Oper "Die Entführung aus dem Serail" bei und konzertierte am Hof König Friedrich Wilhelms II. Der bot ihm eine Kapellmeisterstelle an, die Mozart wegen seiner Verbundenheit mit Wien ablehnte.

Örtliche Zuständigkeiten für Mozartring
ArbeitsagenturBerlin Süd
JobcenterNeukölln
AmtsgerichtNeukölln
GrundbuchamtNeukölln
FamiliengerichtTempelhof-Kreuzberg
FinanzamtNeukölln
PolizeiabschnittA 56
VerwaltungsbezirkNeukölln