Perelsplatz

Postleitzahlen für Perelsplatz 1-18 Ortsteile für Perelsplatz 1-18
12159 Friedenau

Alles was wichtig ist zu Perelsplatz in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Perelsplatz hat die Hausnummern 1-18, gehört zum Ortsteil Friedenau und hat die Postleitzahl 12159. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Perelsplatz
Postleitzahl12159
OrtsteilFriedenau
ÖPNV Zone A Zone B Bus M48, M85, 248 — Zone B U‑Bahn 9 Friedrich-Wilhelm-Platz, Zone A U‑Bahn 9 Bundesplatz  — S‑Bahn 41, 42, 46 Bundesplatz
Straßenverlauf von Lauterstraße bis Handjerystraße
Falk‑Stadtplan Planquadrat P 13
Geschichte von Perelsplatz
Ehemaliger BezirkSchöneberg
Alte Namen Maybachplatz (1884-1961), Berliner Platz (um 1873-1884)
Name seit 1.10.1961

Perels, Friedrich Justus Leopold, * 13.10.1910 Friedenau, + 23.4.1945 Berlin, Jurist, Widerstandskämpfer gegen das NS-Regime.

Perels war von Jugend an kirchlich gebunden. Als Schüler des Friedenauer Gymnasiums und Mitglied des Schülerbibelkreises Berlin lernte er dessen Berliner Vorsitzenden Martin Niemöller kennen. Er studierte Rechtswissenschaft und schloß sich der Christlichen Studentenvereinigung an. Perels legte das Refendarexamen 1933, das Assessorexamen 1936 ab. Danach war er für den Pfarrernotbund und die Bekennende Kirche als Rechtsberater bzw. Justitiar tätig. Er half rassisch und politisch Verfolgten und hatte Kontakte mit der antifaschistischen Widerstandsbewegung. Eine enge Freundschaft verband ihn mit Dietrich Bonhoeffer, Niemöller vertrat er in dessen Prozeß im Februar 1938 und ging für ihn in Haft. Im Zusammenhang mit den Ereignissen des 20. Juli 1944 wurde Perels am 5.10.1944 verhaftet, in der Verhandlung vor dem Volksgerichtshof am 2.2.1945 wurde er wegen illegaler Tätigkeit und Nichtanzeige von Umsturzplänen zum Tode verurteilt. In der Nacht vom 22. zum 23. April wurde Perels in der Nähe des Lehrter Bahnhofs auf offener Straße von einem SS-Kommando ohne Vollstreckungsbefehl ermordet.

Am Maybachplatz befand sich das Gymnasium, das Perels besuchte.

Örtliche Zuständigkeiten für Perelsplatz
ArbeitsagenturTempelhof-Schöneberg
JobcenterTempelhof-Schöneberg
AmtsgerichtSchöneberg
GrundbuchamtSchöneberg
FamiliengerichtSchöneberg
FinanzamtSchöneberg
PolizeiabschnittA 42
VerwaltungsbezirkTempelhof-Schöneberg