Quedlinburger Straße

Postleitzahlen für Quedlinburger Straße 1-48 Ortsteile für Quedlinburger Straße 1-48
10589 Charlottenburg

Alles was wichtig ist zu Quedlinburger Straße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Quedlinburger Straße hat die Hausnummern 1-48, gehört zum Ortsteil Charlottenburg und hat die Postleitzahl 10589. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.


Auf Karte anzeigen
Allgemeines zu Quedlinburger Straße
Postleitzahl10589
OrtsteilCharlottenburg
ÖPNV Zone A Bus X9, M27 — U‑Bahn 7 Mierendorffplatz
Straßenverlauf von Goslarer Ufer bis Sömmeringstr, rechts gerade, links ungerade
Falk‑Stadtplan Planquadrat K 11-12
Geschichte von Quedlinburger Straße
Ehemaliger BezirkCharlottenburg
Name seit 13.4.1909

Quedlinburg, Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises, Bundesland Sachsen-Anhalt.

Quedlinburg, Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises, Bundesland Sachsen-Anhalt, an der Bode, am Nordrand des Harzes gelegen. Sie wird vom Schloßberg überragt, auf dem sich ein Schloß (16./17. Jahrhundert) und die Kirche des ehemaligen Damenstifts befinden. Das Stift wurde 936 gegründet, seine Äbtissinnen bestimmten fast 900 Jahre lang die Geschicke der Stadt. Unterhalb eines 922 erwähnten sächsischen Königshofes entwickelte sich Ende des 10. Jahrhunderts die heutige Altstadt von Quedlinburg aus einer kleinen Kaufmannssiedlung. Die Neustadt entstand im 12. Jahrhundert. 1426 trat die Stadt der Hanse bei, der sie bis 1477 angehörte. Haupterwerbszweig war die Landwirtschaft, seit dem 19. Jahrhundert zusätzlich die Samen- und Pflanzenzucht, die ihr den weltweiten Ruf einer Blumenstadt einbrachte. Quedlinburg konnte sein mittelalterliches Stadtbild bewahren und steht unter Denkmalschutz. Die Altstadt von Quedlinburg mit Schloßberg und Stiftskirche wurden von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes der Menschheit aufgenommen. Mehr als 1 500 Fachwerkhäuser aus sechs Jahrhunderten geben auf einer Fläche von etwa 78 ha einen Einblick in die Entwicklung des Fachwerkbaus. Herausragende Baudenkmäler sind das Renaissanceschloß (1615) auf einem Sandsteinfelsen und die 1129 geweihte romanische Stiftskirche St. Servatius mit den Gräbern von König Heinrich I. (876-936) und Königin Mathilde. Im Schloßmuseum sind zahlreiche Gemälde, Graphiken, Renaissance- und Barockmöbel ausgestellt. Neben dem "Finkenherd", einem Fachwerkhaus aus dem 17. Jahrhundert, steht das Geburtshaus des Dichters Friedrich Gottlieb Klopstock (1724-1803). Das Museum für Fachwerkbau befindet sich im ältesten Haus Quedlinburgs "Am Word". Die Stadt mit 29 100 Einwohnern (1989) hat verschiedene kleinere Industriebetriebe, ein Stadttheater und mehrere Fach- und Hochschulen. Quedlinburg ist 78,15 km² groß und hat 24 776 Einwohner (1998).

Vorher Straße Nr. 15, Abt. VI des Bebauungsplanes.

Örtliche Zuständigkeiten für Quedlinburger Straße
ArbeitsagenturBerlin Nord
JobcenterCharlottenburg-Wilmersdorf
AmtsgerichtCharlottenburg
GrundbuchamtCharlottenburg
FamiliengerichtTempelhof-Kreuzberg
FinanzamtCharlottenburg
PolizeiabschnittA 24
VerwaltungsbezirkCharlottenburg-Wilmersdorf