Rheinpfalzallee

Postleitzahlen für Rheinpfalzallee 1-93 Ortsteile für Rheinpfalzallee 1-93
10318 Karlshorst

Alles was wichtig ist zu Rheinpfalzallee in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Rheinpfalzallee hat die Hausnummern 1-93, gehört zum Ortsteil Karlshorst und hat die Postleitzahl 10318. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Rheinpfalzallee
Postleitzahl10318
OrtsteilKarlshorst
ÖPNV Zone B Tram M17, 27, 37 — Bus 296
Straßenverlauf Nr 1-18 von Johannes-Zoschke-Straße nach Westen als Sackgasse, Nr 23-93 nach Osten über Zwieseler Straße
Falk‑Stadtplan Planquadrat N 24-25
Geschichte von Rheinpfalzallee
Ehemaliger BezirkLichtenberg
Alte Namen Siegfried-Widera-Straße (1976-1995), Dewetallee (1905-1976)
Name seit 31.3.1995

Rheinpfalz, früherer bayerischer Regierungsbezirk.

Die Rheinpfalz (Kurpfalz, Pfalz) war ursprünglich ein Kurfürstentum, das aus der Verlegung der im 10. Jahrhundert entstandenen fränkischen Pfalzgrafschaft Lothringen vom Niederrhein zum Mittel- und Oberrhein hervorging und bis 1803 bestand. 1155 belehnte Friedrich I. Barbarossa seinen Stiefbruder Konrad von Staufen mit der Pfalzgrafschaft und erhob ihn zum Reichsfürsten. Die Pfalz war in salisch-staufischem Besitz, kam 1214 an die Wittelsbacher in Bayern. 1329 bestimmte der Wittelsbacher Hausvertrag, daß die Kurwürde zwischen der Rheinpfalz und Bayern wechseln sollte, doch ging sie 1356 durch die Goldene Bulle allein an die Pfalzgrafen über. Nach 1410 war die Rheinpfalz zeitweise in vier Linien (Kurpfalz, Oberpfalz, Zweibrücken-Simmen und Mosbach) geteilt. Nach Verlust der Kurwürde (1623) erhielt Karl Ludwig 1648 für die Pfalz eine neue Kurwürde, während Bayern die Oberpfalz und die alte Kurwürde behielt. 1803 kamen die rechtsrheinischen Gebiete v.a. an Hessen und Baden, die linksrheinischen Gebiete kamen 1815/16 an Bayern und bildeten einen bayerischen Regierungsbezirk, der seit 1838 Rheinpfalz hieß. Nach dem Ersten Weltkrieg war die Rheinpfalz bis 1930 französisch besetzt, 1920 kamen westliche Gebiete zum Saargebiet. Nach 1945 gehörte das Gebiet der Rheinpfalz zur französischen Besatzungszone und wurde 1946 (als Regierungsbezirk) Teil des Landes Rheinland-Pfalz.

Die Straße liegt in einem Viertel, in dem die Straßen Namen nach Orten und Burgen am Rhein tragen (Rheinisches Viertel).

Örtliche Zuständigkeiten für Rheinpfalzallee
ArbeitsagenturLichtenberg
JobcenterLichtenberg
AmtsgerichtLichtenberg
GrundbuchamtLichtenberg
FamiliengerichtTempelhof-Kreuzberg
FinanzamtLichtenberg
PolizeiabschnittA 64
VerwaltungsbezirkLichtenberg