Ringbahnstraße

Postleitzahlen für Ringbahnstraße 1-134 Ortsteile für Ringbahnstraße 1-134
12099, 12103 Tempelhof

Alles was wichtig ist zu Ringbahnstraße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Ringbahnstraße hat die Hausnummern 1-134, gehört zum Ortsteil Tempelhof und hat die Postleitzahlen 12099 und 12103. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Ringbahnstraße
PostleitzahlNr. 1-7212099
Nr. 74-13412103
OrtsteilTempelhof
ÖPNV Zone B Bus M46, 106, 140, 184, 246 — Zone A U‑Bahn 6 Tempelhof  — S‑Bahn 41, 42, 45, 46 Tempelhof
Straßenverlauf von Germaniastraße und Felixstraße bis Schöneberger Straße, links ungerade, rechts gerade
Falk‑Stadtplan Planquadrat P 15-Q 16
Geschichte von Ringbahnstraße
Ehemaliger BezirkTempelhof
Name seit nach 1889

Der Verbindungsring der Eisenbahn um Berlin wurde von 1867 bis 1877 gebaut.

Der heutige S-Bahnring entstand in den Jahren 1867–1877. In einer Länge von 37 km umschließt er den Innenstadtbereich. Am 17.7.1871 wurde das erste, östliche, von Schöneberg über Stralau und Wedding nach Moabit führende Teilstück, am 15.11.1877 das zweite, westliche, von Schöneberg über Westend nach Moabit führende Teilstück eröffnet. Die Bahn verband die wichtigsten Fernbahnstrecken. Später wurde die Bahn elektrifiziert (1929) und zu einem wichtigen Teil der Berliner S-Bahn. Am 13.8.1961 wurde die Ringbahn geteilt. Durch den Mauerbau und späteren Boykott sanken die Fahrgastzahlen im Westteil um 75 Prozent, so daß Bahnhöfe und Anlagen verfielen. Immer mehr Strecken wurden daraufhin stillgelegt. Ab 1991 war man bemüht, die Strecke der Ringbahn wieder zu schließen, was am 16.6.2002 endlich erfolgte. Am 28.5.2006 schließlich wurde der S-Bahnring wieder zum Vollring, die Linie S 41 umrundet ihn im Uhrzeigersinn, die S 42 entgegen dem Uhrzeigersinn in 60 Minuten.

Die Straße wurde zwischen 1889 und 1893 benannt. In den Jahren 1902 und 1905 wurde ihre Trasse bis zum Rangierwerk Bahnhof Tempelhof verlängert. Die nun entstandene Straße wurde Verlängerte Ringbahnstraße genannt und zwischen 1929 und 1932 in die Ringbahnstraße einbezogen.

Örtliche Zuständigkeiten für Ringbahnstraße
ArbeitsagenturTempelhof-Schöneberg
JobcenterTempelhof-Schöneberg
AmtsgerichtTempelhof-Kreuzberg
GrundbuchamtTempelhof-Kreuzberg
FamiliengerichtTempelhof-Kreuzberg
FinanzamtTempelhof
PolizeiabschnittA 44
VerwaltungsbezirkTempelhof-Schöneberg