Schwiegersteig

Postleitzahlen für Schwiegersteig 1-28 Ortsteile für Schwiegersteig 1-28
13629 Siemensstadt

Alles was wichtig ist zu Schwiegersteig in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Schwiegersteig hat die Hausnummern 1-28, gehört zum Ortsteil Siemensstadt und hat die Postleitzahl 13629. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Schwiegersteig
Postleitzahl13629
OrtsteilSiemensstadt
ÖPNV Zone B Bus 123 — U‑Bahn 7 Rohrdamm, Siemensdamm
Straßenverlauf von Goebelstraße bis Schuckertdamm, rechts gerade, links ungerade
Falk‑Stadtplan Planquadrat H 9
Geschichte von Schwiegersteig
Ehemaliger BezirkSpandau
Name seit 23.11.1931

Schwieger, Heinrich, * 12.5.1846 Quedlinburg, + 16.9.1911 Wiesbaden, Ingenieur.

Schwieger, Heinrich, * 12.5.1846 Quedlinburg, † 16.9.1911 Wiesbaden, Ingenieur.Er besuchte in Quedlinburg das Gymnasium und ging danach zur Königlichen Bauakademie nach Berlin, um Bauingenieur zu werden. 1870 legte er seine Bauführerprüfung ab und wurde fünf Jahre später zum Baumeister ernannt. Er erhielt beim Bau verschiedener Eisenbahnen eine Anstellung und arbeitete auch bis 1882 beim Bau der Berliner Stadtbahn mit. Während dieser Zeit lernte er Werner Siemens (1816–1892) kennen. Dieser erkannte das Talent Schwiegers und warb ihn für sein Unternehmen zum Bau elektrischer Bahnen. 1883 entwarf Schwieger im Auftrage von Siemens & Halske für die Elektro-Ausstellung in Wien ein Netz von elektrischen Hoch- und Untergrundbahnen für die österreichische Hauptstadt sowie für den Straßenbahnverkehr am Prater. Bald nach diesem Erfolg schied er aus dem Staatsdienst aus und trat bei der Firma Siemens & Halske ein, für die er längere Zeit in Wien tätig war. 1889 entwarf er eine Anlage für Budapest mit einer neuartigen Stromzuführung in einem versenkten Kanal für die Schiene. 1896 vollendete er seine erste Unterpflasterbahn. Er war ab 1896 maßgeblich beteiligt am Bau der Berliner Hoch- und Untergrundbahn, die 1902 eröffnet werden konnte. 1894 wirkte er am Bau der Barmer Bergbahn in Hamburg mit. 1909 gründete er eine Stiftung, mit der er Angestellten der Firma Siemens einen preiswerten Erholungsurlaub ermöglichte.

Die Straße wurde 1931 in der Wohnsiedlung Heimat als Straße 4 angelegt und noch im selben Jahr in Schwiegersteig benannt.

Örtliche Zuständigkeiten für Schwiegersteig
ArbeitsagenturSpandau
JobcenterSpandau
AmtsgerichtSpandau
GrundbuchamtSpandau
FamiliengerichtTempelhof-Kreuzberg
FinanzamtSpandau
PolizeiabschnittA 21
VerwaltungsbezirkSpandau