Sterndamm

Postleitzahlen für Sterndamm 2-257 Ortsteile für Sterndamm 2-257
12439, 12487 Niederschöneweide, Johannisthal

Alles was wichtig ist zu Sterndamm in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Sterndamm hat die Hausnummern 2-257, gehört zu den Ortsteilen Johannisthal und Niederschöneweide und hat die Postleitzahlen 12439 und 12487. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Sterndamm
PostleitzahlNr. 2-25712439
Nr. 4-25712487
OrtsteilNr. 2Niederschöneweide
Nr. 4-257Johannisthal
ÖPNV Zone B Tram M17, 21, 27, 37, 63, 67 — Bus X11, M11, 160, 163, 166, 167, 265 — S‑Bahn 45, 46, 47, 8, 85, 9, Regionalbahn Schöneweide
Straßenverlauf von Michael-Brückner-Straße bis Stubenrauchstraße und Akeleiweg, rechts gerade, links ungerade
Falk‑Stadtplan Planquadrat S 22-R 23
Geschichte von Sterndamm
Ehemaliger BezirkTreptow
Name seit um 1914

Vermutlich nach dem ehemaligen Sternplatz benannt, der 1950 in den Sterndamm einbezogen wurde.

Die Straße ist vermutlich nach dem ehemaligen Sternplatz benannt, der 1950 in den Sterndamm einbezogen wurde. Die Benennung des Platzes erfolgte aufgrund des sternförmigen Zusammenlaufens ehemaliger Waldwege und heutiger Straßen an diesem Ort. Hier befand sich einstmals auch das Forsthaus Stern. Die Bezeichnung Stern findet man in solchen Fällen häufiger, beispielsweise Großer Stern im Tiergarten, Jagdhaus Stern bei Drewitz.

Sie ist die Hauptstraße Johannisthals. Im Straßenzug des heutigen Sterndamms wurde bereits 1908 die Anlage eines Korsos zwischen der Gemeinde Johannisthal und dem Bahnhof Schöneweide geplant. Zunächst umfaßte der Sterndamm den heutigen Abschnitt zwischen Königsheideweg (damals Parkstraße) und der Südostallee (damals Kaiserstraße). 1950 wurden die Bahnstraße zwischen Sternplatz und Bahnhof Schöneweide und die Kaiser-Wilhelm-Straße zwischen Königsheideweg und Lindhorstweg sowie der Sternplatz (an der Kreuzung mit der Südostallee), der Kaiser-Wilhelm-Platz (an der Ecke Heubergerweg) sowie der Königsplatz (am ehemaligen Rathaus Johannisthal) in den Sterndamm einbezogen und ein durchgehender Straßenzug eingerichtet. Nach der Bebauung von Johannisthal-Süd wurde 1963 die Verlängerung des Sterndamms durch das Neubaugebiet bis zur Stubenrauchstraße in den Sterndamm einbezogen.

Örtliche Zuständigkeiten für Sterndamm
ArbeitsagenturTreptow-Köpenick
JobcenterTreptow-Köpenick
AmtsgerichtKöpenick
GrundbuchamtKöpenick
FamiliengerichtKöpenick
FinanzamtTreptow-Köpenick
PolizeiabschnittA 65
VerwaltungsbezirkTreptow-Köpenick