Stormstraße

Postleitzahlen für Stormstraße 1-5 Ortsteile für Stormstraße 1-5
12437 Baumschulenweg

Alles was wichtig ist zu Stormstraße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Stormstraße hat die Hausnummern 1-5, gehört zum Ortsteil Baumschulenweg und hat die Postleitzahl 12437. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Stormstraße
Postleitzahl12437
OrtsteilBaumschulenweg
ÖPNV Zone B Bus 166, 167, 170, 265 — S‑Bahn 45, 46, 47, 8, 85, 9 Baumschulenweg
Straßenverlauf von Baumschulenweg und Glanzstraße bis Trojanstraße
Falk‑Stadtplan Planquadrat P 22
Geschichte von Stormstraße
Ehemaliger BezirkTreptow
Name seit 19.10.1906

Storm, Hans Theodor Woldsen, * 14.9.1817 Husum, + 4.7.1888 Hademarschen, Schriftsteller.

Storm, aus einer alten Patrizierfamilie stammend, studierte von 1837 bis 1839 in Kiel und Berlin Jura und wurde 1843 Rechtsanwalt in Husum. Wegen seines Eintretens für die schleswig-holsteinische Volkserhebung gegen Dänemark 1848 mußte er Husum verlassen. Er ließ sich als Anwalt in Potsdam nieder, wo er Bekanntschaft mit Fontane und Eichendorff schloß. Ab 1856 war er Kreisrichter in Heiligenstadt. Nach dem Sieg über die Dänen kehrte er nach Husum zurück und wurde dort Landvogt, später Amtsrichter und Amtsgerichtsrat. Nach seinem Eintritt in den Ruhestand 1880 lebte er in dem holsteinischen Dorf Hademarschen. Seine Werke, die untrennbar mit der norddeutschen Landschaft verbunden sind, reichen von der spätromantischen Lyrik bis zur realistisch-dramatischen Novellistik. Ein zentrales Motiv der 85 Novellen Storms ist die Auseinandersetzung des Individuums mit scheinbar unüberwindlichen zwischenmenschlichen Konflikten, dämonischen Kräften, dem Schicksal und der Vergänglichkeit. Seine bedeutendsten Novellen sind "Immensee" (1849), "Angelika" (1855), "Viola tricolor" (1873), "Pole Poppenspäler" (1875), "Aquis submersus" (1877), "Die Söhne des Senators" (1881) und "Der Schimmelreiter" (1888). Seine bekanntesten Märchen sind "Der kleine Häwelmann" (1849) und "Die Regentrude" (1863).

Vorher Straße 22 a.

Örtliche Zuständigkeiten für Stormstraße
ArbeitsagenturTreptow-Köpenick
JobcenterTreptow-Köpenick
AmtsgerichtKöpenick
GrundbuchamtKöpenick
FamiliengerichtKöpenick
FinanzamtTreptow-Köpenick
PolizeiabschnittA 65
VerwaltungsbezirkTreptow-Köpenick