Wittestraße

Postleitzahlen für Wittestraße 2-78 Ortsteile für Wittestraße 2-78
13509 Reinickendorf, Tegel

Alles was wichtig ist zu Wittestraße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Wittestraße hat die Hausnummern 2-78, gehört zu den Ortsteilen Reinickendorf und Tegel und hat die Postleitzahl 13509. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Wittestraße
Postleitzahl13509
OrtsteilNr. 2-15A, 51-78Reinickendorf
Nr. 16-49Tegel
ÖPNV Zone B Bus X33, 125, 133, 221, 322 — U‑Bahn 6 Borsigwerke, Holzhauser Straße — S‑Bahn 25 Eichborndamm
Straßenverlauf von Waldstraße und Eichborndamm bis Berliner Straße und Egellsstraße
Falk‑Stadtplan Planquadrat D 11-E 12
Geschichte von Wittestraße
Ehemaliger BezirkReinickendorf
Name seit vor 1897

Witte, Peter Christian Friedrich, * 16.3.1822 Ütz, † 27.11.1902 Dalldorf (heute Wittenau), Landwirt, Kommunalpolitiker.

Als Peter Witte im schulpflichtigen Alter war, übersiedelte sein Vater auf das Gut Haselhorst bei Spandau. Peter Witte erlernte den Beruf des Landwirts. 1844 erwarb der Vater in Dalldorf (heute Wittenau) Land, das heutige Grundstück Dorfstraße 55 (heute Alt-Wittenau). 1848 heiratete Peter Witte die Bauerntochter Friederike Hausotter. Sie verstarb bei der Geburt ihres siebenten Kindes Albert (* 1858). Aus zweiter Ehe stammte der spätere Dalldorfer Bürgermeister Paul Witte. Peter Witte erbte die Höfe seines Vaters und seines Schwiegervaters in Dalldorf. 1854–1874 war er Dorfschulze von Dalldorf und wurde 1874 zum Standesbeamten des Standesamtsbezirkes Nr. 37 "Hermsdorf" bestellt. 1866–1902 war er erneut Gemeindevorsteher und zugleich Amtsvorsteher des 1874 neugebildeten Amtsbezirkes, zu dem Dalldorf, Lübars, Waidmannslust und Hermsdorf gehörten. In dieser Funktion war er auch Polizei- und Ordnungsbeamter des Kreises Niederbarnim. In seiner Amtszeit entwickelte sich Dalldorf vom märkischen Bauerndorf zum Berliner Vorstadtdorf. 1892, noch zu Lebzeiten Peter Wittes, erhielt eine Straße seinen Namen. Witte wurde auf dem Landeseigenen Friedhof Wittenau, Thiloweg, beigesetzt. Er hat auf diesem Friedhof nahe der Dorfkirche ein Ehrengrab. 1905 wurde Dalldorf nach Peter Witte in Wittenau umbenannt.

Die Wittestraße wurde zwischen 1889 und 1897 benannt, sie bekam noch zu Peter Wittes Lebzeiten seinen Namen. Am 1.4.1969 erhielten die Straße Nr. 444 und der Teil der Waldstraße zwischen Eichborndamm und Wittestraße ebenfalls den Namen Wittestraße.

Örtliche Zuständigkeiten für Wittestraße
ArbeitsagenturReinickendorf
JobcenterReinickendorf
AmtsgerichtWedding
GrundbuchamtMitte
FamiliengerichtPankow/Weißensee
FinanzamtReinickendorf
PolizeiabschnittA 11
VerwaltungsbezirkReinickendorf