Wolliner Straße

Postleitzahlen für Wolliner Straße 1-71 Ortsteile für Wolliner Straße 1-71
10435, 13355 Mitte, Gesundbrunnen

Alles was wichtig ist zu Wolliner Straße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Wolliner Straße hat die Hausnummern 1-71, gehört zu den Ortsteilen Gesundbrunnen und Mitte und hat die Postleitzahlen 10435 und 13355. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Wolliner Straße
PostleitzahlNr. 1-20, 47-7110435
Nr. 22-4613355
OrtsteilNr. 1-20, 47-71Mitte
Nr. 22-46Gesundbrunnen
ÖPNV Zone A Tram M1, M10, 12 — Bus 247 — U‑Bahn 8 Bernauer Str , Voltastraße
Straßenverlauf von Griebenowstraße bis Graunstraße und Demminer Straße Nr 1-33, zurück 34-71
Falk‑Stadtplan Planquadrat H 17
Geschichte von Wolliner Straße
Ehemaliger BezirkNr. 1-20, 47-71Mitte
Nr. 22-46Wedding
Name seit 6.12.1874

Wollin, Stadt in der früheren Provinz Pommern, Regierungsbezirk Stettin, Kreis Usedom-Wollin, auch Ostsee-Insel vor dem Stettiner Haff; heute Wolin, Woiwodschaft Zachodniopomorskie (Westpommern, Hauptstadt Szczecin), Kreis Kamien Pom., Polen.

Herzog Barnim I. von Pommern verlieh der Marktsiedlung lübisches Stadtrecht. Als Stadt wurde Wollin erstmals 1279 erwähnt. Wollin unterstand den Herzögen der Linie Pommern-Wolgast bis 1478, dann den pommerschen Herzögen bis 1540. 1648 kam die Stadt an Schweden, sie war einst ein bedeutender Handelsplatz und Mitglied der Hanse. In der Schlacht um Wollin im Oktober 1675 gegen die Schweden siegten die kurbrandenburgischen Truppen, doch mußte Brandenburg seine Eroberung 1678 wieder an die Schweden abtreten. 1720 kamen Stadt und Insel Wollin dann doch an Preußen. Die Insel umfaßt ein Gebiet von 265 km², sie ist zum Teil Nationalpark. Von der Insel führt eine Brücke über die Dziwna (Dievenow) auf das Festland. Wollin war 1945 zu 70 Prozent zerstört. Die Stadt hat einen Fischereihafen. Sehenswert sind das Archäologische Museum, an der Dziwna Spuren einer Wehranlage und Grabhügel. Die Stadt hat 5 100 Einwohner (2002).

Vorher Straßen Nr. 42 und 42 a, Abt. XI des Bebauungsplanes.

Örtliche Zuständigkeiten für Wolliner Straße
ArbeitsagenturBeuthstraße
JobcenterNr. 1-71Mitte - Seydelstraße
Nr. 1-71Mitte - unter 25-Jährige
AmtsgerichtNr. 1-20, 47-71Mitte
Nr. 22-46Wedding
GrundbuchamtMitte
FamiliengerichtPankow/Weißensee
FinanzamtNr. 1-20, 47-71Mitte/Tiergarten
Nr. 22-46Wedding
PolizeiabschnittNr. 1-20, 47-71A 31
Nr. 22-46A 36
VerwaltungsbezirkMitte