Alfred-Jung-Straße

Postleitzahlen für Alfred-Jung-Straße 1-35 Ortsteile für Alfred-Jung-Straße 1-35
10367, 10369 Lichtenberg, Fennpfuhl

Alles was wichtig ist zu Alfred-Jung-Straße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Alfred-Jung-Straße hat die Hausnummern 1-35, gehört zu den Ortsteilen Fennpfuhl und Lichtenberg und hat die Postleitzahlen 10367 und 10369. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Alfred-Jung-Straße
PostleitzahlNr. 1-17 ungerade, 2-8 gerade10367
Nr. 12-22 gerade, 19-35 ungerade10369
OrtsteilNr. 1-17 ungerade, 2-8 geradeLichtenberg
Nr. 19-35 ungerade, 12-22 geradeFennpfuhl
ÖPNV Zone B Tram M8, M13, 16 — Bus 240 — Zone A 41, 42, 8, 85 Storkower Str
Straßenverlauf von Scheffelstraße bis Paul-Junius-Str, rechts gerade, links ungerade
Falk‑Stadtplan Planquadrat K 21
Geschichte von Alfred-Jung-Straße
Ehemaliger BezirkLichtenberg
Name seit 2.4.1975

Jung, Alfred, * 13.6.1908 Berlin, + 4.12.1944 Brandenburg, Widerstandskämpfer gegen das NS-Regime.

Von Beruf Verwaltungsangestellter, wurde Jung 1927 Mitglied der KPD. Nach dem Machtantritt der faschistischen Regierung 1933 hat man ihn mehrfach inhaftiert. Zu Beginn des Zweiten Weltkrieges wurde Jung zur Wehrmacht einberufen, dann zum Dienst im Kriegsgefangenenlager Fürstenwalde eingesetzt. Jung verbreitete illegale antifaschistische Flugschriften. Im Juli 1944 verhaftet, wurde er zum Tode verurteilt und hingerichtet.

In nördlichen Teil folgt der Straßenverlauf in etwa der früheren Wördenstraße. Gleichzeitig mit ihr wurden weitere Straßen nach Wiederstandskämpfern der Gruppe um Anton Saefkow, Franz Jakob und Bernhard Bästlein benannt.

Örtliche Zuständigkeiten für Alfred-Jung-Straße
ArbeitsagenturLichtenberg
JobcenterLichtenberg
AmtsgerichtLichtenberg
GrundbuchamtLichtenberg
FamiliengerichtTempelhof-Kreuzberg
FinanzamtLichtenberg
PolizeiabschnittA 64
VerwaltungsbezirkLichtenberg