Beymestraße

Postleitzahlen für Beymestraße 1-21 Ortsteile für Beymestraße 1-21
12167 Steglitz

Alles was wichtig ist zu Beymestraße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Beymestraße hat die Hausnummern 1-21, gehört zum Ortsteil Steglitz und hat die Postleitzahl 12167. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Beymestraße
Postleitzahl12167
OrtsteilSteglitz
ÖPNV Zone B Bus M82, 181, 282, 284, 380 — U‑Bahn 9 Rathaus Steglitz  — S‑Bahn 1 Rathaus Steglitz
Straßenverlauf von Klingsorstraße bis Sedanstraße
Falk‑Stadtplan Planquadrat R 13
Geschichte von Beymestraße
Ehemaliger BezirkSteglitz
Name seit vor 1878

Beyme, Karl Friedrich von, * 10.7.1765 Königsberg, heute Chojna, + 10.12.1838 Steglitz, Jurist, Politiker.

Der studierte Jurist begann seine Karriere in der Kommission, die mit der Ausarbeitung des Preußischen Landrechts beauftragt war. 1798 Mitglied des königlichen Kabinetts, der damals einflußreichsten Verwaltungsbehörde in Preußen. Von Ideen der Aufklärung beeinflußt, suchte er besonders nach der vernichtenden Niederlage Preußens von Jena und Auerstedt und den Folgen des Tilsiter Friedens einen reformerischen Kurs einzuschlagen. Dabei gelangen ihm erste Ansätze in der Zentralisierung der Verwaltung, die Reform des Bildungswesens und die Entlassung der Bauern aus der Erbuntertänigkeit und den Frondiensten auf den königlichen Domänen. Er ebnete Stein und Hardenberg den Weg an die Spitze der preußischen Verwaltung. Diese allerdings sahen in Beyme einen Vertreter der überlebten Kabinettsregierung und drängten den im November 1806 zum preußischen Außenminister ernannten Politiker im April 1807 zum Rücktritt. Er wurde Präsident des Berliner Kammergerichts, von wo aus er weiter an der Durchsetzung von Reformen mitwirkte. Am 25.11.1808 wurde er auf Empfehlung von Stein preußischer Großkanzler und „Chef de Justice“, Ämter, aus denen er auf Betreiben Hardenbergs am 4.6.1810 wieder entlassen wurde. Während der Befreiungskriege war Beyme Zivilgouverneur von Pommern, danach mit der preußischen Justizorganisation in den Rheinlanden betraut und vom 2.12.1817 bis Ende 1819 noch einmal preußischer Justizminister, verantwortlich für den Bereich Gesetzesreform. Seine Karriere endete endgültig, als er mit Wilhelm von Humboldt u. a. gegen die Karlsbader Beschlüsse Stellung bezog.

Örtliche Zuständigkeiten für Beymestraße
ArbeitsagenturSteglitz-Zehlendorf
JobcenterSteglitz-Zehlendorf
AmtsgerichtSchöneberg
GrundbuchamtSchöneberg
FamiliengerichtSchöneberg
FinanzamtSteglitz
PolizeiabschnittA 45
VerwaltungsbezirkSteglitz-Zehlendorf