Blankenfelder Chaussee

Postleitzahlen für Blankenfelder Chaussee 1-9 Ortsteile für Blankenfelder Chaussee 1-9
13159 Blankenfelde

Alles was wichtig ist zu Blankenfelder Chaussee in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Blankenfelder Chaussee hat die Hausnummern 1-9, gehört zum Ortsteil Blankenfelde und hat die Postleitzahl 13159. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Blankenfelder Chaussee
Postleitzahl13159
OrtsteilBlankenfelde
ÖPNV Zone B Bus 107, 124
Straßenverlauf von Rosenthaler Weg und Dietzgenstraße bis Hauptstraße und Schildower Straße
Falk‑Stadtplan Planquadrat A 16-B 17
Geschichte von Blankenfelder Chaussee
Ehemaliger BezirkPankow
Name seit nach 1961

Blankenfelde, seit 2001 Ortsteil des Berliner Bezirks Pankow.

Blankenfelde, Ortsteil des Berliner Bezirks Pankow. Vermutlich um 1230 als Straßendorf nördlich Berlins angelegt und 1375 im Landbuch Karls IV. erstmals urkundlich erwähnt. Die Dorfherrschaft, in jener Zeit bei der Familie von Barnewitz, ging später auf die Berliner Bürger Wartenberg und Wins, ab 1570 auf die Familien von Barfus, Besitzer des Rittersitzes, später auf die Familien von Arnim, von Burgsdorf, von Rochow, Seydel, von Grumbkow und 1711 an den Preußenkönig Friedrich I. über, der dort ein Lusthaus mit Garten errichten ließ. 1882 erwarb die Stadt Berlin das Gelände und richtete ein Rieselgut ein. Bis 1920 gehörte Blankenfelde zum Kreis Niederbarnim, danach wurde es ein Ortsteil des Berliner Verwaltungsbezirks Pankow. Zu den ältesten noch bestehenden Bauten, allerdings mehrmals umgebaut, zählt das aus dem 18. Jahrhundert stammende Wohnhaus Schildower Straße 4. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das zweistöckige unterkellerte Wohnhaus im Pfarrhof, die Dorfkirche (Rekonstruktion 1838–1841), die Landarbeiterkaserne und die Schnitterkaserne (beide von 1890). Seit der Bezirksfusion 2001 gehört Blankenfelde zum Bezirk Pankow, der aus den ehemaligen Verwaltungsbezirken Prenzlauer Berg, Weißensee und Pankow gebildet wurde

Die Straße war ein alter Verbindungsweg zwischen Niederschönhausen und Blankenfelde und ist auf alten Karten bereits eingezeichnet. Bis nach 1961 ist sie ohne Bezeichnung eingetragen. Nachdem nach 1961 die Blankenfelder Chaussee zwischen Bahnhofstraße und Bezirksgrenze Reinickendorf in Bahnhofstraße umbenannt worden war, erhielt der vorher unbenannte Teil der Fernverkehrsstraße (heute Bundesstraße) 96a zwischen Blankenfelder Straße und Schildower Straße den Namen Blankenfelder Chaussee.

Örtliche Zuständigkeiten für Blankenfelder Chaussee
ArbeitsagenturPankow
JobcenterPankow
AmtsgerichtPankow/Weißensee
GrundbuchamtMitte
FamiliengerichtPankow/Weißensee
FinanzamtPankow/Weißensee
PolizeiabschnittA 13
VerwaltungsbezirkPankow