Brontëweg

Postleitzahlen für Brontëweg 3-17 Ortsteile für Brontëweg 3-17
14055 Westend

Alles was wichtig ist zu Brontëweg in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Brontëweg hat die Hausnummern 3-17, gehört zum Ortsteil Westend und hat die Postleitzahl 14055. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.


Auf Karte anzeigen
Allgemeines zu Brontëweg
Postleitzahl14055
OrtsteilWestend
ÖPNV Zone B Bus M49, 218 — S‑Bahn 5 Pichelsberg
Straßenverlauf von Dickensweg abgehend
Falk‑Stadtplan Planquadrat M 7
Geschichte von Brontëweg
Ehemaliger BezirkCharlottenburg
Name seit 1.7.1967

Brontë, drei britische Schriftstellerinnen, Schwestern.

Der Weg wurde nach drei britischen Schwestern, Schriftstellerinnen, benannt. Brontë, Anne (Ps. Acton Bell), * 17.1.1820 Thornton (Großbritannien), † 28.5.1849 Scarborough (Großbritannien), Britische Schriftstellerin.Ab 1820 lebte die Familie des aus Nordirland eingewanderten Pastors Patrick Brontë (eigtl. Brunty, *1777) im Pfarrhaus von Haworth. DerVater unterrichtete seine drei Töchter zuerst selbst. Schon als Kinder versuchten sie sich im Schreiben von Gedichten und Romanen. Sie führten ein ärmliches Leben in völliger Abgeschiedenheit. Anne ging am 8.4.1839 als Gouvernante nach Blake Hall in Mirfield und war dann in gleicher Funktion ab Mai 1845 in Thorp Green tätig. Vom 7. bis 11.6. 1848 hielt sie sich mit ihrer Schwester Charlotte in London auf. Anne Brontë erkrankte im Januar 1849 schwer. Im Mai desselben Jahres fuhren beide Schwestern nach Scanborough, damit Anne sich dort erholen könnte, was aber nicht mehr half. Anne Brontë schrieb u. a. die Romane "Agnes Grey" , in deutscher Übersetzung 1847 erschienen, und "Wildfellhall" in drei Bänden, die 1848 in deutscher Sprache verlegt wurden. In England gibt es eine Brontë-Gesellschaft, die jedes Jahr umfangreiche Publikationen über die drei Schwestern herausgibt und Brontë-Erinnerungsstücke ankauft. Die Filmindustrie und das Fernsehen verarbeiten die Stoffe ihres literarischen Werks, und die Romane werden bis heute gelesen. Brontë, Charlotte (Ps. Currer Bell), * 21.4.1816 Thornton, † 31.3.1855 Haworth (Großbritannien)
Am 29.7.1835 ging Charlotte Brontë als Lehrerin nach Roe Head. Am 29.12.1836 schickte sie Gedichte an den Dichter Robert Southey und bat um sein Urteil. Dieser antwortete am 19.3.1837 und versuchte ihr die Schriftstellerei auszureden. Am 23.5.1838 verließ sie aus gesundheitlichen Gründen Miss Woolers Schule. Am 8.6.1839 ging sie als Gouvernante nach Stonegappe, aber schon einen Monat später quittierte sie dort den Dienst und kehrte nach Hause zurück. Sie plante eine eigene Schule und bat ihre Tante Branwell um finanzielle Unterstützung. Am 8.2.1842 reiste sie mit Emily nach Brüssel. Vom 27.1. bis 31.12.1843 arbeiteten beide dort als Lehrerinnen. 1845 gab sie die Gedichtsammlung "Poems by Currer, Ellis and Acton Bell" (deutsch 1846) heraus. Ende August 1847 schickte sie "Jan Eyre“ an Smith, Elder & Co. Das Buch wurde sofort angenommen und Mitte Oktober veröffentlicht. Es ist ein autobiographischer Roman in drei Bänden (deutsch 1847) mit dem Thema Liebe und persönliche Integrität . Er wurde in alle Weltsprachen übersetzt, immer wieder neu aufgelegt und verfilmt. Am 26.10.1849 kam "Shirley" heraus. Brontë, Emily Jane (Ps. Ellis Bell), * 30.7.1818 Thornton, † 19.12.1848 Haworth.Emily ging am 29.7.1835 als Schülerin mit ihrer Schwester Charlotte nach Roe Head. Dort blieb sie nur bis Mitte Oktober, sie wurde krank und fuhr nach Hause zurück. Im Herbst 1837 trat sie eine Lehrstelle in Law Hill an, kehrte aber im Juni 1838 nach Haworth zurück. Emily verfaßte u. a. den dreibändigen Roman "Wutheringshöhe" (deutsch 1847). Chitham vertritt die Auffassung, daß das knappe Werk Emily Brontës das ihrer Schwestern literarisch überragt. Als "Wutheringshöhe" erschien, wurde es aber wenig beachtet und stand im Schatten des Romans "Jane Eyre" ihrer Schwester Charlotte.

Örtliche Zuständigkeiten für Brontëweg
ArbeitsagenturBerlin Nord
JobcenterCharlottenburg-Wilmersdorf
AmtsgerichtCharlottenburg
GrundbuchamtCharlottenburg
FamiliengerichtTempelhof-Kreuzberg
FinanzamtCharlottenburg
PolizeiabschnittA 22
VerwaltungsbezirkCharlottenburg-Wilmersdorf