Dresdener Straße

Postleitzahlen für Dresdener Straße 8-128 Ortsteile für Dresdener Straße 8-128
10179, 10999 Kreuzberg, Mitte

Alles was wichtig ist zu Dresdener Straße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Dresdener Straße hat die Hausnummern 8-128, gehört zu den Ortsteilen Kreuzberg und Mitte und hat die Postleitzahlen 10179 und 10999. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Dresdener Straße
PostleitzahlNr. 8-29, 115-12810999
Nr. 31-11410179
OrtsteilNr. 8-29, 115-128Kreuzberg
Nr. 31-114Mitte
ÖPNV Zone A Bus M29, 140, 147 — U‑Bahn 1, 8 Kottbusser Tor , U‑Bahn 8 Moritzplatz
Straßenverlauf Nr. 8-20 und 119-128 von Oranienplatz Richtung Kottbusser Tor (Sackgasse), Nr. 21-118 von Oranienplatz bis Heinrich-Heine-Straße
Falk‑Stadtplan Planquadrat MN 18
Geschichte von Dresdener Straße
Ehemaliger BezirkNr. 8-29, 115-128Kreuzberg
Nr. 31-114Mitte
Alte Namen Rixdorfer Straße (17. Jh.-1772), Rixdorfer Damm (16. Jh.-17. Jh.)
Name seit 1772

Dresden, Hauptstadt des Freistaates Sachsen.

Dresden, Hauptstadt des Freistaates Sachsen, an der Elbe gelegen. Zwischen 1206 und 1216 wurde Dresden gegründet; seit 1319 in wettinischem Besitz, fiel es 1485 an deren albertinische Linie und war bis 1918 Hauptstadt des Königreichs, dann des Freistaates Sachsen. Im Februar 1945 wurde Dresden durch britische und amerikanische Luftangriffe schwer zerstört. Von 1952 bis 1990 war Dresden Bezirksstadt der DDR. Die Stadt ist reich an berühmten Barockbauten und Museen. Die Entwicklung zur Barockstadt stand unter dem maßgeblichen Einfluß von Friedrich August I., genannt August der Starke. Zu seiner Zeit entstanden barocke Baudenkmäler, Lustschlösser und Kirchen. Besonders der weltberühmte Zwinger ist zu erwähnen. Das barocke Dresden und seine Kunstschätze wurden von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes der Menschheit aufgenommen. Dresden, auch "Elbflorenz" oder "Perle Sachsens" genannt, wird charakterisiert als ein sich entwickelnder, innovativer, wissenschaftlich-technischer Standort. Hierzu trägt besonders die Technische Universität bei, die mit zahlreichen Industriezweigen zusammenarbeitet. Dresden ist 225,75 km² groß und hat 452 827 Einwohner (1998).

Als eine der ältesten Straßen Berlins bildete sie einen Teil der Heerstraße, die über Rixdorf nach Mittenwalde führte. Da sie Ende des 16. Jahrhunderts von Mittenwalde nach Dresden verlängert wurde, erhielt ein Teil der Rixdorfer Straße den Namen Dresdener Straße. Die Bebauung der Straße begann im 17. Jahrhundert. Mit dem Neuaufbau dieses Gebietes 1958–1960 wurde die Straße zwischen Neuer Jakobstraße und Heinrich-Heine-Straße teilweise aufgehoben. Am 22.6.1973 erfolgte die Entwidmung eines Teils der Dresdener Straße zwischen Adalbertstraße und dem Grundstück Dresdener Straße 10. Am 1.10.1975 wurde ein weiterer Teil der Dresdener Straße in Kreuzberg in Skalitzer Straße umbenannt.

Örtliche Zuständigkeiten für Dresdener Straße
ArbeitsagenturNr. 8-29, 115-128Berlin Mitte
Nr. 31-114Beuthstraße
JobcenterNr. 8-29, 115-128Friedrichshain-Kreuzberg
Nr. 31-114Mitte - Seydelstraße
Nr. 31-114Mitte - unter 25-Jährige
AmtsgerichtNr. 8-29, 115-128Tempelhof-Kreuzberg
Nr. 31-114Mitte
GrundbuchamtNr. 8-29, 115-128Tempelhof-Kreuzberg
Nr. 31-114Mitte
FamiliengerichtNr. 8-29, 115-128Tempelhof-Kreuzberg
Nr. 31-114Pankow/Weißensee
FinanzamtNr. 8-29, 115-128Friedrichshain-Kreuzberg
Nr. 31-114Mitte/Tiergarten
PolizeiabschnittNr. 8-29, 115-128A 53
Nr. 31-114A 32
VerwaltungsbezirkNr. 8-29, 115-128Friedrichshain-Kreuzberg
Nr. 31-114Mitte