Flemmingstraße

Postleitzahlen für Flemmingstraße 2-38 Ortsteile für Flemmingstraße 2-38
12555 Köpenick

Alles was wichtig ist zu Flemmingstraße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Flemmingstraße hat die Hausnummern 2-38, gehört zum Ortsteil Köpenick und hat die Postleitzahl 12555. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Flemmingstraße
Postleitzahl12555
OrtsteilKöpenick
ÖPNV Zone B Tram 60, 61, 67, 68 — Bus 164, 167 — S‑Bahn 47 Spindlersfeld
Straßenverlauf von Oberspreestraße über Gutenbergstraße
Falk‑Stadtplan Planquadrat R 26
Geschichte von Flemmingstraße
Ehemaliger BezirkKöpenick
Name seit um 1900

Flemming, Klara Mathilde Adelheid von, * 20.7.1832 Garzin, + 11.11.1907 Köpenick, Gutsbesitzerin, Mäzenin.

Sie entstammte einem bereits 1281 mit Henricus Flemmigus genannten pommerschen Adelsgeschlecht. Mit Heyno (Heimo) Heinrich von Flemming (1632-1706), brandenburgischer Kriegsrat und ab 1681 Kursächsischer Generalfeldmarschall, besaß die Familie von 1674 bis 1945 die Lehensherrschaft von Buckow (Mark). Heyno Heinrich von Flemming und sein Bruder Georg Caspar (+1703) wurden am 16.11.1700 in den Reichsgrafenstand erhoben. Für deren Abkömmlinge wurde am 9.1.1721 der Reichsgrafenstand bestätigt. Flemming war ab 1690 wieder in brandenburgischen Diensten und wurde am 1.5.1691 im Rang eines Generalfeldmarschalls Gouverneur von Berlin. Diesem Zweig der Familie entstammte Mathilde von Flemming. Ihr Vater, der Königliche Rittmeister Tam Leo Adolf Wilhelm Heinrich (1793-1848), war Herr auf Buckow. Mathilde von Flemming, drittes Kind ihrer Eltern, erwarb 1864 am Westufer der Dahme, wo diese in die Spree mündet, einen Gutsbesitz mit Park. Sie war die letzte Besitzerin des Guts; das Gutshaus wurde 1929 abgerissen. Mathilde von Flemming wurde auf dem Friedhof in Köpenick, Rudower Straße, bestattet.

Das sich westlich an den Gutsbesitz anschließende 200 Morgen große Gelände erwarb 1871 der Seidenfärbermeister Johann Julius Wilhelm Spindler, dessen Söhne Carl und William in den Folgejahren hier das "Zweigetablissement" des 1832 gegründeten Färberei- und Wäschereiunternehmens errichteten.

Örtliche Zuständigkeiten für Flemmingstraße
ArbeitsagenturTreptow-Köpenick
JobcenterTreptow-Köpenick
AmtsgerichtKöpenick
GrundbuchamtKöpenick
FamiliengerichtKöpenick
FinanzamtTreptow-Köpenick
PolizeiabschnittA 66
VerwaltungsbezirkTreptow-Köpenick