Geraer Straße

Postleitzahlen für Geraer Straße 2-99 Ortsteile für Geraer Straße 2-99
12209, 12249 Lichterfelde, Lankwitz

Alles was wichtig ist zu Geraer Straße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Geraer Straße hat die Hausnummern 2-99, gehört zu den Ortsteilen Lankwitz und Lichterfelde und hat die Postleitzahlen 12209 und 12249. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Geraer Straße
PostleitzahlNr. 2-48, 5012209
Nr. 49, 51-9912249
OrtsteilNr. 2-48, 50Lichterfelde
Nr. 49, 51-99Lankwitz
ÖPNV Zone B Bus M11, 112, 284, 380
Straßenverlauf von Hildburghauser Straße bis Trippsteinstr, links ungerade, rechts gerade
Falk‑Stadtplan Planquadrat T 13-14
Geschichte von Geraer Straße
Ehemaliger BezirkSteglitz
Name seit 28.8.1917

Gera, kreisfreie Stadt im Freistaat Thüringen.

Gera, kreisfreie Stadt im Freistaat Thüringen, 204 m ü.M. an der Weißen Elster. Die Landschaft um Gera war schon in der Steinzeit besiedelt. Der Gau wurde 999 durch Kaiser Otto III. dem Stift Quedlinburg geschenkt. Seit 1358 stand Gera unter wettinischer Herrschaft. 1487 erhielt es Stadtrecht. 1547 geht die Stadt an die Burggrafen von Meißen aus dem Hause Plauen, 1562 an die Reuß, die bis 1918 in Gera residierten. Der Reichtum der Geraer Tuchproduzenten wurde in ihren Villenbauten offenkundig. Im Jahre 1569 fanden Glaubensflüchtlinge aus den Niederlanden hier Zuflucht. Im 19. Jahrhundert wurde Gera führende Industriestadt Ostthüringens, 1952-1990 war Gera Bezirksstadt der DDR. Trotz mehrerer Stadtbrände sind die Trinitatiskirche (14. Jahrhundert) mit spätgotischer Außenkanzel, die barocke Salvatorkirche (1717-1720), nach Brand 1780 wieder aufgebaut, die Stadtapotheke (1606) und das Renaissancerathaus (1573-1576) erhalten geblieben. Gera hat eine Kunstgalerie, Museen für Geschichte, Naturkunde und Kunsthandwerk, einen Tierpark und einen Botanischen Garten. Gera ist 151,94 km² groß und hat 116 419 Einwohner (1998).

Vorher Straße 37 b des Bebauungsplanes. Nach 1925 wurde ein Teil der lediglich im Bebauungsplan vorhandenen Lankwitzer Königspromenade zwischen Zietenstraße und Gemarkungsgrenze zu Lichterfelde in Geraer Straße umbenannt, existierte aber als solche auch weiterhin bis 1934 nur im Bebauungsplan. 1934 wurde dann die Geraer Straße angelegt und ihre Verlängerung, die Lichterfelder Grenzstraße, am 13. Juli 1934 ebenfalls in Geraer Straße umbenannt. Am 1. Mai 1963 schließlich wurde ein Teil des Sonneberger Weges, der die Verlängerung der Geraer Straße bis zur Hildburghauser Straße bildete, ebenfalls in Geraer Straße umbenannt. Die Straße liegt heute in einem Viertel, das wegen seiner Straßennamen auch Thüringer Viertel genannt wird.

Örtliche Zuständigkeiten für Geraer Straße
ArbeitsagenturSteglitz-Zehlendorf
JobcenterSteglitz-Zehlendorf
AmtsgerichtSchöneberg
GrundbuchamtSchöneberg
FamiliengerichtSchöneberg
FinanzamtSteglitz
PolizeiabschnittA 46
VerwaltungsbezirkSteglitz-Zehlendorf