Gerlachsheimer Weg

Postleitzahlen für Gerlachsheimer Weg Ortsteile für Gerlachsheimer Weg
12043 Neukölln

Alles was wichtig ist zu Gerlachsheimer Weg in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Gerlachsheimer Weg gehört zum Ortsteil Neukölln und hat die Postleitzahl 12043. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.

Allgemeines zu Gerlachsheimer Weg
Postleitzahl12043
OrtsteilNeukölln
ÖPNV Zone A Bus 171 — U‑Bahn 7 Karl-Marx-Straße
Straßenverlauf von Donaustraße bis Kirchgasse
Falk‑Stadtplan Planquadrat P 19-20
Geschichte von Gerlachsheimer Weg
Ehemaliger BezirkNeukölln
Alte Namen Gärtnerstraße (1897-1966)
Name seit 1.8.1966

Gerlachsheim, Gutsbezirk bei Marklissa, Stadt in der früheren Provinz Niederschlesien, Regierungsbezirk Liegnitz, Kreis Lauban; heute Lesna, Woiwodschaft Dolnoslaskie (Niederschlesien, Hauptstadt Wroclaw), Kreis Luban, Polen.

Der Gutsbezirk wurde vermutlich von der angrenzenden Stadt assimiliert. Gerlachsheim lag nahe der Grenze der Lausitz zu Böhmen. Es gehörte dem Gutsherren Christian Ernst von Gersdorff, einem Sproß des seit 1241 nachweisbaren Adelsgeschlechts, das seit 1301 in der Oberlausitz ansässig war. Dieser gestattete im 18. Jahrhundert den aus Böhmen geflohenen Exulanten, sich hier zu sammeln. Doch sollten sie Erbuntertanen werden, was ein Teil der Flüchtlinge ablehnte. Dieser Teil zog um 1729/30 nach Großhennersdorf. Die in Gerlachsheim verbliebenen Böhmen erhielten dann einen eigenen Priester - Augustin Schultz. Die Gemeinde zählte 1733 bereits 400 Anhänger. Im Jahre 1737 zog auch diese Gruppe von Flüchtlingen weiter.

Vorher Straße Nr. 517 des Bebauunhsplanes und ein Teil der Gärtnerstraße.

Örtliche Zuständigkeiten für Gerlachsheimer Weg
ArbeitsagenturBerlin Süd
JobcenterNeukölln
AmtsgerichtNeukölln
GrundbuchamtNeukölln
FamiliengerichtTempelhof-Kreuzberg
FinanzamtNeukölln
PolizeiabschnittA 54
VerwaltungsbezirkNeukölln