Gößweinsteiner Gang

Postleitzahlen für Gößweinsteiner Gang 1-57 Ortsteile für Gößweinsteiner Gang 1-57
14089 Kladow

Alles was wichtig ist zu Gößweinsteiner Gang in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Gößweinsteiner Gang hat die Hausnummern 1-57, gehört zum Ortsteil Kladow und hat die Postleitzahl 14089. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.


Auf Karte anzeigen
Allgemeines zu Gößweinsteiner Gang
Postleitzahl14089
OrtsteilKladow
ÖPNV Zone B Bus X34, 134
Straßenverlauf von Krampnitzer Weg und Fuchsbergeweg bis Imchenallee (Sackgasse), rechts ungerade, links gerade
Falk‑Stadtplan Planquadrat QR 3
Geschichte von Gößweinsteiner Gang
Ehemaliger BezirkSpandau
Alte Namen Eppsteiner Gang (1931-1936)
Name seit 18.1.1936

Gößweinstein, Markt, Gemeinde im Landkreis Forchheim, Freistaat Bayern.

Sie entwickelte sich im Schutze einer seit dem 12. Jahrhundert bezeugten Burg und ist seit dem 14. Jahrhundert ein bekannter Wallfahrtsort. Gößweinstein ist Luftkurort in Mittelgebirgslage (300-500 m ü. M.) im Zentrum der Fränkischen Schweiz, umgeben von Mischwäldern und Felsengruppen. Sehenswürdigkeiten sind die barocke Basilika (1730-1739) von Balthasar Neumann, die Votivkammer, die mittelalterliche Burg und das Haus des Gastes mit heimatkundlicher Sammlung. Gößweinstein ist 57,70 km² groß und hat 4 248 Einwohner (1998).

Der Straßenname Eppsteiner Gang nach einem Ort im Taunus mißfiel einigen dort wohnenden Nazis, weil er nach ihrer Meinung einen jüdischen Klang habe, und so erfolgte 1936 die Umbenennung in Gößweinsteiner Gang.

Örtliche Zuständigkeiten für Gößweinsteiner Gang
ArbeitsagenturSpandau
JobcenterSpandau
AmtsgerichtSpandau
GrundbuchamtSpandau
FamiliengerichtTempelhof-Kreuzberg
FinanzamtSpandau
PolizeiabschnittA 23
VerwaltungsbezirkSpandau