Heinersdorfer Straße

Postleitzahlen für Heinersdorfer Straße 1-59 Ortsteile für Heinersdorfer Straße 1-59
13086 Weißensee

Alles was wichtig ist zu Heinersdorfer Straße in Berlin, hausnummerngenaue Informationen zu PLZ, Ortsteil, örtlichen Zuständigkeiten, Standortprofil und mehr. Heinersdorfer Straße hat die Hausnummern 1-59, gehört zum Ortsteil Weißensee und hat die Postleitzahl 13086. Finde auch etwas über die Geschichte oder starte eine beliebige Umkreissuche von hier.


Auf Karte anzeigen
Allgemeines zu Heinersdorfer Straße
Postleitzahl13086
OrtsteilWeißensee
ÖPNV Zone B Tram M2, M13 — Bus 156, 158, 255
Straßenverlauf von Pistoriusstraße über Langhansstraße (Sackgasse)
Falk‑Stadtplan Planquadrat FG 19
Geschichte von Heinersdorfer Straße
Ehemaliger BezirkWeißensee
Alte Namen Heinersdorfer Weg (überliefert-um 1905), Heinersdorfer Weg (überliefert-um 1905)
Name seit nach 1905

Heinersdorf, seit 2001 Ortsteil des Berliner Bezirks Pankow.

Heinersdorf, Ortsteil des Berliner Bezirks Pankow. Das Dorf nordöstlich von Berlin hatte anfangs den Namen Hinriksdorp (Heinrichsdorf). 1319 wurde es erstmals urkundlich erwähnt, und zwar als Hinrickestorppe, das vom Markgrafen Waldemar an die Vorsteher des Heilig-Geist-Spitals zu Berlin verkauft wurde. Ab 1691 gehörte es der Familie von Fuchs und wurde 1704 vom Berliner Magistrat an die Landesherrschaft verkauft. Erst nach Eröffnung des an der Bernauer Strecke gelegenen Bahnhofs 1889 siedelten sich einige Fabriken an. Der 1890 zwischen Pankow und Heinersdorf angelegte Güterbahnhof war lange Zeit einer der größten in Deutschland. Die industrielle Entwicklung Ende des 19. Jahrhunderts und die Ausdehnung des Ortes durch Wohnsiedlungen veränderte seinen dörflichen Charakter völlig. 1910 hatte Heinersdorf 854 Einwohner. Seit 1924 ist es durch die S-Bahn auch mit Bernau verbunden. Heinersdorf gehörte bis zur Eingemeindung 1920 zum Kreis Niederbarnim und wurde danach Ortsteil des Verwaltungsbezirks Pankow, ab 1985 Ortsteil des Verwaltungsbezirks Weißensee. Seit der Bezirksfusion 2001 gehört Heinersdorf zum Bezirk Pankow, der aus den ehemaligen Bezirken Prenzlauer Berg, Weißensee und Pankow gebildet wurde.

Der Heinersdorfer Weg wurde zwischen 1905 und 1909 in Heinersdorfer Straße umbenannt. Sie zweigt an der "Spitze" (einst Schnittpunkt der Gemarkungsgrenzen von Berlin, Pankow und Weißensee) von der Prenzlauer Allee ab und führte bis zur Eingemeindung 1920 von Berlin nach Heinersdorf. Auf der Karte von 1905 ist sie noch als Heinersdorfer Weg eingezeichnet, im Nachweiser für Berlin und Umgebung 1910 jedoch als Heinersdorfer Straße genannt.

Örtliche Zuständigkeiten für Heinersdorfer Straße
ArbeitsagenturPankow
JobcenterPankow
AmtsgerichtPankow/Weißensee
GrundbuchamtMitte
FamiliengerichtPankow/Weißensee
FinanzamtPankow/Weißensee
PolizeiabschnittA 14
VerwaltungsbezirkPankow